Bundesliga 30.03.2018, 08:00 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

SAISON 2009/10 ALS VIOLETTES VORBILD FÜR LIGA-SCHLUSSVIERTEL

Mit dem Heimspiel am Samstag (18:30 Uhr) gegen den SCR Altach im Happel-Stadion beginnt für den FK Austria Wien das Finish in der tipico Bundesliga. In den letzten neun Runden sind noch insgesamt 27 Punkte zu holen, eine neuerlicher Europacup-Startplatz also nicht unmöglich.

© Bildagentur Zolles KG Saison 2009/10 als violettes Vorbild für Liga-Schlussviertel

Vor dem letzten Meisterschaftsviertel trennen unsere Violetten zehn Zähler von einem sicheren Startplatz für die UEFA Europa-League-Quali, neun sind es vom fünften Rang, der höchstwahrscheinlich ebenfalls zur UEL-Quali-Teilnahme reicht. Gelingt den Veilchen annähernd ein toller Endspurt wie in der Saison 2009/10, dann ist die schwierige Aufgabe noch lösbar.

Im Frühjahr 2010 holten Veilchen acht Siege und ein Remis

Denn damals holten wir in den letzten neun Runden gleich 25 Punkte für acht Siege und ein Remis (1:1 in Kapfenberg), reduzierten damit den Rückstand auf RB Salzburg von neun auf einen Zähler und überholten auch unseren Stadtrivalen, der nach 27 Runden noch sechs Zähler vor der Austria gelegen war und in der Endtabelle dann zwei weniger aufwies.

Als Vorbild könnte auch die Saison 2016/17 gelten, schaffte die Austria doch in Durchgang vier den Sprung von Platz vier auf zwei, wobei wir 16 Punkte eroberten und damit sowohl Sturm Graz als auch Altach hinter uns ließen. Allzu viele Rangverbesserungen gelangen uns allerdings in einer Statistik seit Einführung der Drei-Punkte-Regel (1995) nicht - es waren nur insgesamt fünf.

Gleich zehnmal blieb der Tabellenrang gleich, wobei wir bei unseren drei Meistertiteln in dieser Periode - 2002/03, 2005/06 und 2012/13 – schon nach 27 Runden überwiegend klar voran lagen. Schließlich fielen wir insgesamt sieben Mal zurück, besonders bitter 2003/04 und 2010/11, als wir die Tabellenführung verloren und mit Rang zwei (hinter GAK) bzw. drei (Sturm Graz und RB Salzburg) abschlossen.

Abschneiden des FAK im letzten Meisterschaftsviertel seit 1995:

1995/96: Rang 5 (nach 27. Runde) bzw. Rang 5 (nach 36 Runden/elf Punkte in letzten neun Runden geholt)

1996/97: 7 bzw. 6 (13)

1997/98: 5 bzw. 7 (3 Punkte/0-3-6)

1998/99: 6 bzw. 7 (12) 

1999/00: 4 bzw. 4 (12)

2000/01: 3 bzw. 5 (8)

2001/02: 6 bzw. 4 (17)

2002/03: 1 bzw. 1 (14)

2003/04: 1 bzw. 2 (19)

2004/05: 2 bzw. 3 (16)

2005/06: 1 bzw. 1 (16)

2006/07: 6 bzw. 6 (10)

2007/08: 4 bzw. 3 (13)

2008/09: 3 bzw. 3 (12)

2009/10: 3 bzw. 2 (25/Rekord 8-1-0/15:2 Tore)

2010/11: 1 bzw. 3 (12)

2011/12: 4 bzw. 4 (14)

2012/13: 1 bzw. 1 (17)

2013/14: 3 bzw. 4 (14)

2014/15: 7 bzw. 7 (10)

2015/16: 3 bzw. 3 (13)

2016/17: 4 bzw. 2 (16)

2017/18: 7 bzw. ??? 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 31 71
2. SK Puntigamer Sturm Graz 31 60
3. SK Rapid Wien 31 55
4. LASK 31 54
5. FC Flyeralarm Admira 31 46
6. FK Austria Wien 31 39
7. SV Mattersburg 31 39
8. CASHPOINT SCR Altach 31 34
9. RZ Pellets WAC 31 23
10. SKN St. Pölten 31 11
» zur Gesamttabelle