Young Violets 04.03.2018, 14:05 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

JUNGVEILCHEN GEWINNEN TEST GEGEN WIMPASSING

Die FK Austria Wien Amateure gewannen das wegen der Absage der 20. Runde der Regionalliga Ost kurzfristig anberaumte Testspiel gegen SV Wimpassing klar mit 8:2. Der zuletzt an der Schulter verletzte Alexander Frank gab sein Comeback.

© amaspics.at Jungveilchen gewinnen Test gegen Wimpassing

Statt am Freitag auf den Wiener Sport-Club zu treffen absolvierten die Jungveilchen am heutigen Sonntag ein Testspiel gegen Cup-Viertelfinalisten Wimpassing. Im Trainingszentrum Steinbrunn fehlte der eine oder andere Stammspieler der Jungveilchen, dafür kehrte Goalgetter Alexander Frank eindrucksvoll zurück.

Im Tor begann wie üblich Mirko Kos, die Dreierkette bildeten Petar Gluhakovic, Stefan Jonovic und Muhammed Okunakol. Im Mittelfeld starteten Marko Pejic, Vesel Demaku, Florian Hainka und Jan Gassmann, an vorderster Front stürmten Manprit Sarkaria, Ali Sahintürk sowie der erwähnte Frank.

Blitzstart und tolle Tore

Die Violetten kamen gut ins Spiel und gingen durch Sarkaria (3.), der nach einem weiten Pass allein auf weiter Flur war, bereits früh in Führung. 20 Minuten später legte Sahintürk mit einem Freistoß Marke Holzhauser das zweite Tor in diesem Spiel nach – keine Chance für den gegnerischen Keeper. Nach etwas mehr als einer halben Stunde erhöhte Gluhakovic nach Sahintürk-Zuspiel mit einem satten Schuss ins kurze Eck auf 3:0.

Kurz vor der Pause wurde es dann hektisch: Erst brachte Frank (40.) die Jungveilchen nach einem geblockten Hainka-Schuss mit 4:0 in Führung, kurz darauf gelang den Gästen der Anschlusstreffer (41.), nachdem die violette Defensive kurz unsortiert war. In der 45. Minute war es Hainka, der nach einem Doppelpass mit Sarkaria den Tormann vernaschte und keine Mühe mehr hatte.

Zur Pause kam neben Dominik Krischke für Kos auch Pascal Macher für Gassmann ins Spiel, zehn Minuten danach brachte Ogris dann sechs weitere frische Spieler, einzig Gluhakovic und Sarkaria blieben auf dem Feld. Und Letzterer sorgte in der 68. Minute auch für das 6:1, nachdem er seinem eigenen Kopfball an die Stange energisch nachging und den Ball über die Linie drückte.

Eine Viertelstunde vor Schluss gelang Wimpassing der zweite Treffer, wenig später sollte der 5-Tore-Vorsprung aber wiederhergestellt sein: Der eingewechselte Can Keles drang nach einer schönen Einzelaktion in den Strafraum ein und wurde dort regelwidrig zu Fall gebracht – den fälligen Elfmeter verwandelte Gluhakovic sicher. In der Schlussminute sorgte Sarkaria nach einem schönen Pass von Anes Omerovic dann für den Endstand.

Spitzenspiel voraus

Die Austria Amateure gehen damit bestens vorbereitet in das kommende Topspiel am Freitag gegen den ASK Ebreichsdorf. In der Austria-Akademie kommt es zum Duell des Tabellendritten mit dem -zweiten, Anpfiff ist um 19 Uhr. Kommt und unterstützt die Jungveilchen!

FK Austria Wien Amateure – SV Wimpassing 8:2 (5:1)

Austria: Kos (Krischke 46.) – Gluhakovic, Jonovic, Okunakol – Pejic, Hainka, Demaku, Gassmann (Macher 46.) – Sarkaria, Frank, Sahintürk

Ab 55. Minute: Krischke – Gluhakovic, Bejic, Maros – Macher, Omerovic, Tomic, Perdomo – Sarkaria, Testspieler, Keles

Tore: Sarkaria 3., 68., 90., Gluhakovic 33., 81. Elf., Sahintürk 23., Frank 40., Hainka 45.

Sportzentrum Steinbrunn, Schiedsrichter Sevik

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 11 31
2. SKN St. Pölten 11 21
3. LASK 11 21
4. FK Austria Wien 11 17
5. RZ Pellets WAC 11 15
6. SK Puntigamer Sturm Graz 11 14
7. SV Mattersburg 11 13
8. TSV Prolactal Hartberg 11 12
9. SK Rapid Wien 11 12
10. FC Wacker Innsbruck 11 10
11. CASHPOINT SCR Altach 11 9
12. FC Flyeralarm Admira 11 9
» zur Gesamttabelle