Fanwelt 19.02.2018, 16:45 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

ALEX SEDIVY: ANGEBOT FÜR MITGLIEDER UND ABONNENTEN!

Der Kabarettist Alexander Sedivy, ein glühender Austrianer, begrüßt am Donnerstag, den 23. Februar 2018, Sportdirektor Franz Wohlfahrt in seinem Programm „Die Blutbild Show“. Los geht’s um 19:30 Uhr im Theater am Alsergrund (Löblichgasse 5-7). Bei Vorweis einer aktuellen Austria-Mitglieds- oder Abo-Karte kostet der Eintritt nur 14 Euro!

© Bildagentur Zolles KG Alex Sedivy: Angebot für Mitglieder und Abonnenten!

Den Kabarettisten Alexander Sedivy kennt man als Ensemblemitglied im Kabarett Simpl oder aus dem Fernsehen („Die große Comedy Chance“, ORF; „beim Feicht“, w24).

Er ist auch einer der besten Stimmenparodisten des Landes und viele werden sich noch an seinen legendären YouTube -Hit „Paul Scharner 2.0“ erinnern.

Beim letzten Meisterschaftsderby im Happel Stadion verriet er beim Interview am Spielfeldrand den Besuchern auch: er ist seit seiner Kindheit ein glühender Austrianer!

Er veranstaltet regelmäßig seine eigene Kabarett-Show. Dort erlebt man Promis, wie man sie noch nie zuvor gesehen hat. Es gibt unkonventionellen Talk, virtuose Musik und Sketches, die die Lachmuskeln fordern.

Der Wiener Kabarettist konnte schon Stargäste aus den verschiedensten Lebensbereichen auf die Bühne zum Gespräch bitten. Aber für ihn als Violetten stellten natürlich Gäste wie Peter Stöger, Toni Polster, „Rambo“ Pfeffer und Frenkie Schinkels besondere Highlights dar.

So auch der Stargast in der nächsten Show am 23.02.2018: Franz Wohlfahrt! Das sollte man sich als Austria-Fan nicht entgehen lassen.

Und Alexander Sedivy hat für Austria-Mitglieder und -Abonnenten ein besonderes Zuckerl: Bei Vorweis der Austria-Mitgliedskarte oder Abo-Karte an der Abendkasse gibt es eine Ermäßigung auf die Eintrittskarte – Veilchen zahlen nur 14 statt 18 Euro.

23.02.2018, Beginn: 19:30,  Theater am Alsergrund, Löblichgasse 5-7, 1090 Wien

Linktipps:

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 11 31
2. SKN St. Pölten 11 21
3. LASK 11 21
4. FK Austria Wien 11 17
5. RZ Pellets WAC 11 15
6. SK Puntigamer Sturm Graz 11 14
7. SV Mattersburg 11 13
8. TSV Prolactal Hartberg 11 12
9. SK Rapid Wien 11 12
10. FC Wacker Innsbruck 11 10
11. CASHPOINT SCR Altach 11 9
12. FC Flyeralarm Admira 11 9
» zur Gesamttabelle