Profimannschaft 22.02.2018, 08:59 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

KRAETSCHMER: „WIR HABEN WEITERHIN EIN KLARES ZIEL“

AG-Vorstand Markus Kraetschmer spricht über die aktuelle sportliche Situation des FK Austria Wien und richtet 13 Runden vor Schluss einen optimistischen Appell an Spieler und Betreuer.

© Bildagentur Zolles KG Kraetschmer: „Wir haben weiterhin ein klares Ziel“

„Wir sind sportlich in einer schwierigen Situation. Den Start in die Frühjahrssaison haben wir uns natürlich ganz anders vorgestellt. Deshalb stehen wir jetzt gegen die Admira schon stark unter Druck. Wir haben aber noch 13 Runden vor uns und haben weiterhin ein ganz klares Ziel: die Qualifikation für die UEFA Europa League. Wir werden bis zum Schluss alles daransetzen dieses Minimalziel zu erreichen, denn: Wir wollen im neuen Stadion unbedingt wieder Europacup-Nächte erleben“, erklärt Markus Kraetschmer.

Nach 23 Runden hält die Austria bei 27 Punkten, auf den vierten Rang, der einen Europacup-Startplatz garantiert, fehlen aktuell neun Zähler. Die Admira, am Samstag (16:00 Uhr, BSFZ-Arena) unser nächster Gegner, hat als Dritter zehn Punkte Vorsprung auf die Veilchen. Ein Rückstand, der in den 13 verbleibenden Spielen bei zwei ausstehenden direkten Duellen durchaus noch aufholbar ist.

„Das ist mein Auftrag, mein Appell an alle Spieler und Betreuer: Wir können unser Ziel noch erreichen – dafür müssen wir aber ganz anders auftreten als zuletzt. Wir müssen jetzt gewinnen. Dabei geht es nicht um einzelne Personen, sondern um unsere Austria“, betont Kraetschmer.

„Es gilt jetzt, hart zu trainieren und viele Gespräche zu führen. Sportdirektor Franz Wohlfahrt war in dieser Woche sehr nahe an der Mannschaft dran und hat auch viele Einzelgespräche geführt.“

Das komplette Interview ist am Samstag im Vorbericht auf unser Spiel gegen die Admira auf Sky Sport Austria zu sehen.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 8 24
2. LASK 8 19
3. SKN St. Pölten 8 17
4. RZ Pellets WAC 8 14
5. FK Austria Wien 8 13
6. SK Puntigamer Sturm Graz 8 12
7. SK Rapid Wien 8 9
8. FC Flyeralarm Admira 8 7
9. SV Mattersburg 8 7
10. TSV Prolactal Hartberg 8 6
11. FC Wacker Innsbruck 8 6
12. CASHPOINT SCR Altach 8 2
» zur Gesamttabelle