Young Violets 16.02.2018, 20:03 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

JUNGVEILCHEN: 2:4 IM LETZTEN TEST GEGEN DIE KSV

Die FK Austria Wien Amateure trennten sich zum Abschluss der Wintervorbereitung mit der Kapfenberger SV 2:4, Ali Sahintürk und Denis Tomic trafen für die Jungveilchen. Nächsten Freitag steht der Frühjahrsauftakt der Regionalliga Ost gegen die SV Schwechat auf dem Programm.

© amaspics.at Jungveilchen: 2:4 im letzten Test gegen die KSV

Das Heimspiel gegen SV Schwechat wurde witterungsbedingt abgesagt.

Eine Woche vor dem Heimspiel gegen die SV Schwechat in der Regionalliga Ost empfingen die Jungveilchen Erste-Liga-Klub Kapfenberg in der Austria-Akademie. Gespielt wurde die Generalprobe auf dem Hauptfeld und damit auf Rasen, um sich wieder an das Geläuf zu gewöhnen.

Vor den Augen von Thorsten Fink startete Mirkos Kos im Tor, vor ihm Marco Stark, Stefan Jonovic und Alexandar Borkovic. Muhammed Okunakol, Marko Pejic, Anouar El Moukhantir sowie Jan Gassmann begannen im Mittelfeld, Dominik Fitz, Toni Vastic und Ali Sahintürk sollten in der Offensive für Wirbel sorgen.

Sahintürk netzt nach perfekter Vorlage

Die erste Chance gehörte aber den Gästen, bei einem Freistoß aufs kurze Eck (2.) war Kos zur Stelle. Kurz darauf stießen El Moukhantir und Pejic mit den Köpfen zusammen, wobei Ersterer etwas benommen liegen blieb und kurz darauf ausgewechselt werden musste. Für ihn kam Anes Omerovic (9.) neu ins Spiel.

Nach einer Viertelstunde wurden auch die Jungveilchen erstmals richtig gefährlich. Nach einem langen Ball von Omerovic setzte sich Fitz am rechten Flügel durch (16.), sein Schuss aus spitzem Winkel zischte nur knapp am langen Eck vorbei.

Kurz darauf zappelte die Kugel dann aber im Netz: Stark mit dem idealen Pass in die Tiefe wo Sahintürk sich im richten Augenblick löste und alleine vor dem Kapfenberger Keeper keine Mühe hatte – das 1:0 in der 20. Minute!

In weiterer Folge wurde die Partie hitziger, blieben richtige Torchancen auf beiden Seiten aus. Die beste hätte sich beinahe Vastic geboten, der Stürmer verpasste aber den Stanglpass von Fitz (29.) im Strafraum.

Kapfenberg wird stärker – Alanko trifft

Nach kurzer Pause erwischten die Gäste den besseren Start und kamen in Folge einer Unkonzentriertheit der violetten Defensive zum Ausgleich (49.). Omerovic hatte nach einem Freistoß die erneute Führung am Kopf (50.), der Tormann der Gäste war aber auf dem Posten. Nach tollem Pejic-Pass war Fitz rechts einmal mehr auf und davon, sein Zuspiel verpasste Vastic (56.) abermals nur knapp.

Das dritte Tor des Spiels gelang nach einer Stunde dann allerdings den Gästen. Reagierte Kos bei einem wuchtigen Versuch erst noch glänzend, war er wenige Augenblicke später bei einem Schuss vom Elferpunkt machtlos.

Nachdem die Kapfenberger in der 70. Minute auf 3:1 aus ihrer Sicht erhöhten, kamen die Jungveilchen durch einen Freistoßtrick wieder auf ein Tor heran. Fitz steckte den Ball neben der Mauer zum eingewechselten Denis Tomic durch und der Stürmer ließ sich alleine vor dem Tor (75.) nicht zweimal bitten. Kurz vor dem Ende gelang dem Tabellensiebten der Sky Go Ersten Liga dann noch der vierte Treffer.

Am kommenden Freitag, dem 23. Februar empfangen die Jungveilchen zur 19. Runde der Regionalliga Ost die SV Schwechat, Anpfiff in der Austria-Akademie ist um 19 Uhr.

FK Austria Wien Amateure – KSV 1919 2:4 (1:0)

Austria: Kos – Stark (Jukic 78.), Jonovic © (Perdomo 78.), Borkovic (Macher 78.) – Okunakol (Bejic 78.), El Moukhantir (Omerovic 9.), Pejic (Hainka 74.), Gassmann (Prokop 77.) – Sahintürk (Tomic 66.), Vastic (Alanko 68.), Fitz

Tore: Sahintürk 21., Tomic 75.; Rosenberger 50., Sabitzer 60., Haas 70., Perez 81.

Gelb: Omerovic 33., Fitz 35.; Jutric 10., Grabovac 37., Haas 67.

Austria-Akademie; Schiedsrichter Hromalic

 

 

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 10 30
2. SKN St. Pölten 10 21
3. LASK 10 20
4. FK Austria Wien 10 16
5. RZ Pellets WAC 10 14
6. SK Puntigamer Sturm Graz 10 13
7. SK Rapid Wien 10 12
8. SV Mattersburg 10 10
9. TSV Prolactal Hartberg 10 9
10. FC Wacker Innsbruck 10 9
11. CASHPOINT SCR Altach 10 8
12. FC Flyeralarm Admira 10 8
» zur Gesamttabelle