Young Violets 02.02.2018, 20:34 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

JUNGVEILCHEN BESIEGEN ELEKTRA MIT 2:0

Die FK Austria Wien Amateure setzten sich im Test gegen den ASK Elektra mit 2:0 durch. Samu Alanko sowie ein Testspieler trafen für die Jungveilchen.

© amaspics.at Jungveilchen besiegen Elektra mit 2:0

Coach Andreas Ogris konnte unter anderem wieder auf Dominik Krischke und Dominik Fitz zurückgreifen, die zuletzt mit den Profis auf Trainingslager in Zypern waren. Der zuletzt fix verpflichtete Anes Omerovic stand diesmal nicht im Kader, stattdessen startete mit Niels Hahn der MVP des U19-Turniers in Göttingen im Zentrum.

Vor Krischke bildeten Marco Stark, Stefan Jonovic und Alexandar Borkovic die Dreierkette, Muhammed Okunakol, Marko Pejic, Jan Gassmann sowie Hahn begannen im Mittelfeld. Anouar El Moukhantir und Ali Sahintürk flankierten Solospitze Fitz.

Die Jungveilchen übernahmen von Beginn an das Kommando, taten sich vorerst aber schwer, gefährliche Chancen zu kreieren. Eine erste Prüfung für Ex-Austria-Tormann Aleksandar Petrovic in Diensten des ASK Elektra war ein Hahn-Schuss nach Fitz-Vorlage (26.), der aber zu zentral ausfiel. In weiterer Folge erspielten sich die Violetten mehr Möglichkeiten. Sehenswert war eine Kombination zwischen Fitz und Sahintürk, dessen Schuss (33.) am Ende aber geblockt wurde.

Weitere Abschlüsse von Pejic (36.) und Sahintürk (38.) fanden den Weg ins Tor ebenfalls nicht. Nach Seitenwechsel brachte Sahintürk die Jungveilchen beinahe in Führung, sein Schlenzer von der Strafraumgrenze (55.) segelte aber knapp am Kreuzeck vorbei.

Kurz darauf wechselte Ogris alle Feldspieler aus: Sandro Lukic-Grancic, Esad Bejc und Lukas Prokop waren nun Kirschkes direkte Vorderleute, Facundo Perdomo, Aleksandar Jukic, Can Keles sowie Denis Adamov bildeten die Mittelfeldreihe. Denis Tomic, Samu Alanko sowie ein Testspieler agierten an vorderster Front.

In der 68. Minute brachte eben jener Testspieler die Jungveilchen in Führung, nachdem der Ball zuvor via Tomic und Alanko zu ihm kam. Wenige Minuten später sprintete Alanko auf Petrovic zu und spitzelte die Kugel vorbei am Elektra-Keeper ins Tor (75.) – das 2:0 und gleichzeitig der Endstand.

Die nächsten Spiele der Jungveilchen

Das nächste Testspiel der Jungveilchen geht am 12. Februar über die Bühne, dann gastiert Langenrohr in der Austria-Akademie. Gespielt wird ab 18:30 Uhr, der Eintritt ist selbstverständlich frei.

Datum Zeit Event Ort ics
Dienstag, 23. Oktober 2018 09:00 Training Trainingsplatz Generali-Arena ics
Mittwoch, 24. Oktober 2018 17:30 Training Trainingsplatz Generali-Arena ics
Donnerstag, 25. Oktober 2018 09:00 Training Trainingsplatz Generali-Arena ics
Freitag, 26. Oktober 2018 10:00 Training Trainingsplatz Generali-Arena ics
Freitag, 26. Oktober 2018 19:10 Young Violets – Blau Weiß Linz Generali-Arena ics
        alle Termine

ASK Elektra – FK Austria Wien Amateure 0:2 (0:0)

Austria bis 56.: Krischke – Stark, Jonovic ©, Borkovic – Okunakol, Pejic, Hahn, Gassmann – El Moukhantir, Fitz, Sahintürk

Austria ab 56.: Krischke – Lukis-Grancic, Bejic, Prokop – Perdomo, Jukic, Keles, Adamov – Tomic, Alanko, Testspieler

Tore: Testspieler 68., Alanko 75.

Elektra-Platz, Schiedsrichter Barmaksiz

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 11 31
2. SKN St. Pölten 11 21
3. LASK 11 21
4. FK Austria Wien 11 17
5. RZ Pellets WAC 11 15
6. SK Puntigamer Sturm Graz 11 14
7. SV Mattersburg 11 13
8. TSV Prolactal Hartberg 11 12
9. SK Rapid Wien 11 12
10. FC Wacker Innsbruck 11 10
11. CASHPOINT SCR Altach 11 9
12. FC Flyeralarm Admira 11 9
» zur Gesamttabelle