Profimannschaft 18.01.2018, 18:26 Uhr

TURBULENTER START INS TRAININGSLAGER

Der Anfang ist gemacht! Bereits um 08:30 Uhr reiste die Mannschaft des FK Austria Wien mit dem Bus Richtung Schwechat, von wo aus es mit der Austrian um kurz vor 11:00 Uhr Richtung Zypern in das Trainingscamp ging.

Turbulenter Start ins Trainingslager

Nach zweieinhalb Stunden Flugzeit setzte der Airbus A 321 in Larnaka auf, neben Touristen und Geschäftsleuten auch mit dem insgesamt 48-köpfigen Tross des FK Austria Wien an Bord.

Ein übrigens sehr ruppiger Anflug mit Turbulenzen, denn exakt beim einsetzenden Sinkflug zog ein heftiges Gewitter über die Urlaubsinsel - nicht wenige bekreuzigten sich dabei sogar und bedankten sich mit Applaus beim Flugkapitän und seiner Crew für den sicheren Abschluss der Reise.

Westermann & Co. beim Check In in Wien

Anschließend ging es sofort ins Hotel, wo das Trainerteam rund um Chefcoach Thorsten Fink bereits wartete. Sie waren zwecks optimaler Trainingslager-Vorbereitung bereits einen Tag früher angereist.

Nach einer kurzen Nachmittagsjause ging es um 17:30 Uhr sofort zum ersten Training. Bei starkem Wind. 14 Grad Aussentemperatur und bereits unter Flutflicht, da um 17:00 Uhr Ortszeit auch in  Zypern die Dämmerung einsetzt.

Stationiert ist das violette Team bis zum 27. Jänner in Ayia Napa im Hotel Grecian Bay. Thorsten Fink über seine Erwartungen: "Wir wollen am System feilen, werden viel im taktischen Bereich machen, da die Jungs sehr brav im Urlaub und in den ersten eineinhalb Trainingswochen an ihrer Physis gefeilt haben. Und natürlich werden wir am Positionsspiel und den Automatismen arbeiten. Wir mussten im Herbst mit den vielen Verletzten etwas von unserem Spiel abweichen, jetzt wollen wir wieder zu unserem System zurückfinden."

Unter Flutlicht: Das erste Training

Sportdirektor Franz Wohlfahrt ergänzt: "Wir wollen die Neuen so schnell wie möglich integrieren und den jungen Spielern wie Dominik Fitz helfen, sich rasch zurechtzufinden. Diese Trainingswoche sind sehr wichtige Tage für uns, ich werde viele Einzel- und Gruppengespräche führen. Wir versuchen die Mannschaft weiterzuentwickeln, haben deswegen auch finanziell einiges unternommen, um diesen 29-Mann-Kader und sämtliche Betreuer wie zum Beispiel auch einen eigenen Rehatrainer mitzunehmen."

Der mitgereiste Kader: Almer, Hadzikic, Pentz, Krischke; Kadiri, Alhassan, Friesenbichler, Stangl, Madl, Holzhauser,  Gluhakovic, Pires, Vastic, Stronati, Prokop, Borkovic, De Paula, Lee, Monschein, Fitz, Sarkaria, Blauensteiner, Venuto, Salamon, Serbest, Klein, Ruan, Grünwald, Westermann.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 30 68
2. SK Puntigamer Sturm Graz 31 60
3. LASK 31 54
4. SK Rapid Wien 30 52
5. FC Flyeralarm Admira 30 46
6. FK Austria Wien 31 39
7. SV Mattersburg 31 39
8. CASHPOINT SCR Altach 30 34
9. RZ Pellets WAC 31 23
10. SKN St. Pölten 31 11
» zur Gesamttabelle