Profimannschaft 20.01.2018, 16:05 Uhr

AUSTRIA STARTET ZYPERN-TESTS MIT 1:1

Mit einem Unentschieden eröffnete der FK Austria Wien die Vorbereitung in Ayia Napa. Seit Donnerstag sind die Violetten dort zur Vorbereitung, testeten dabei im Stadion von Paralimni gegen Gornik Zabrze. Der Treffer gelang David de Paula.

Austria startet Zypern-Tests mit 1:1

Wenn man schon neue Gesichter in der Mannschaft hat, dann zeigt man diese auch her. So machte es auch Coach Thorsten Fink, der beim ersten Testspiel im Rahmen des Trainingslagers in Zypern gleich alle drei Winterneuzugänge in die Startelf stellte.

Stefan Stangl, Michi Madl und Patrizio Stronati wurden somit gleich vorstellig bei der Austria-Familie, die in Paralimni von mitgereisten Fans der Fanklubs Atzgersdorf und Absolut Violett unterstützt wurden.

Die Polen waren dabei ein sehr guter erster Gradmesser, sind in der Tabelle nur zwei Punkte hinter Leader Legia Warschau und punktegleich mit dem Bjelica-Klub Lech Posen. Dementsprechend war es auch  ein Duell auf Augenhöhe, denn beide Teams agierten offensiv und mit Struktur im Spiel, wobei die ersten 60 Minuten klar der Austria gehörten.

Der größte Feind für beide waren die bescheidenen Platzverhältnisse, die ein technisches Spiel kaum zuließen. Dennoch hatten sowohl Friesenbichler (18., per Kopf) als auch Venuto (27.) dicke Möglichkeiten, ebenso die Polen, die auch zweimal die Führung am Fuß hatten. Die gelang aber erst nach der Pause nach einem Eckball.

Nach exakt einer Stunde wurde durchgewechselt, Keeper Patrick Pentz blieb als einziger 90 Minuten am Feld. Noch kein Thema waren die Langzeitverletzten Klein, Westermann, Grünwald oder Almer, sie trainierten abseits selbstständig.

Der verdiente Ausgleich durch De Paula war schon länger in der Luft gelegen, letztendlich wurde der Einsatz auch belohnt.

Thorsten Fink: "Wir haben vieles von dem umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Der Ausgleichstreffer hat gut getan, denn vom fußballerischen her haben wir es sehr ordentlich gemacht, aber natürlich geht noch mehr, ist man mit Kleinigkeiten immer unzufrieden."

FK Austria Wien, 1. Hälfte: Pentz; Blauensteiner, Madl, Stronati, Stangl; Serbest, Holzhauser; Venuto, Prokop, Pires; Friesenbichler.

2. Hälfte: Pentz; Blauensteiner (60., Gluhakovic), Kadiri, Stronati (60., Borkovic), Stangl (60., Salamon); Alhassan Holzhauser (60., Lee; Venuto (60., Sarkaria), Prokop (60., Vastic), Pires (60., De Paula); Friesenbichler (60., Monschein).

Tore: De Paula (76.) bzw. 57.

Der nächste Test findet am Montag gegen Dinamo Bukarest statt (14:00 Uhr MEZ).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 36 83
2. SK Puntigamer Sturm Graz 36 70
3. SK Rapid Wien 36 62
4. LASK 36 57
5. FC Flyeralarm Admira 36 51
6. SV Mattersburg 36 46
7. FK Austria Wien 36 43
8. CASHPOINT SCR Altach 36 38
9. RZ Pellets WAC 36 33
10. SKN St. Pölten 36 20
» zur Gesamttabelle