Akademie 11.01.2018, 09:57 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

NACHWUCHS TANZT DEN HALLEN-SAMBA

Fintenreiches Spiel unter Raum- und Gegnerdruck, hohes individuelles technisches Vermögen gepaart mit Pass- und Kombinationsspiel, Spielfreude, Spielintelligenz, physische Höchstleistungen im Umschalt- und Angriffsspiel, Abschlussstärke sowie kreative Situationslösungen — das ist Hallenfußball vom Feinsten und wurde vom violetten Nachwuchs zuletzt auch immer wieder demonstriert.

© amaspics.at Nachwuchs tanzt den Hallen-Samba

Herausragend natürlich die gezeigten Leistungen der U19 für den Sparkasse & VGH CUP 2018 in Göttingen als Sinnbild für violette Ausbildungsinhalte, wo man in den letzten sieben Jahren sechsmal im Endspiel stand, davon drei  - 2014, 2015, 2016  gewonnen hat und das beim wohl besten U19-Hallen Turnieres Europas.

Auch die Resultate der U15 von Trainer Christoph Glatzer beim Turnier im oberösterreichischen Schärding lassen das violette Fanherz durchaus höher schlagen — 3:3 gegen den BVB, 6:0 gegen den FC Liverpool, Siege gegen St. Pölten, LASK und FC Passau - lediglich eine Niederlage gegen den späteren Turniersieger VfB Stuttgart verhinderte den Einzug in das Endspiel.

Bereits am kommenden Wochenende geht es bei topbesetzten Hallenturnieren für unsere Nachwuchs Mannschaften weiter — beim U17 Turnier im Baden-Württembergischen Gaildorf trifft die Austria bereits in der Gruppenphase auf den FC Bayern München, zudem auf Bayer 04 Leverkusen, RB Leipzig und Royal Antwerpen. Ebenso im Teilnehmerfeld u.a. die Tottenham Hotspurs, Dinamo Zagreb, der 1. FC Köln und der VfB Stuttgart.

Das U15-Team bekommt es in Würzburg u.a. mit Slavia Prag, der TSG Hoffenheim, dem 1. FC Kaiserslautern, Union Berlin, dem FC Fulham oder dem FC Augsburg zu tun.

Das U14-Teilnehmerfeld im steirischen Hartberg verspricht Nachwuchs Hallenfußball vom Feinsten: Borussia Dortmund, Tottenham Hotspurs, Hertha BSC Berlin, NK Maribor, Ajax Amsterdam, Ferencvaros Budapest, FC Bayern München sowie sämtliche österreichische Bundesligateams sind am Start!

Die U13 fährt mit der ÖBB nach Nürnberg — Dynamo Dresden, Viktoria Pilsen, 1. FC Mönchengladbach, Hansa Rostock stehen u.a. beim dortigen „Indoor Supercup 2018“ im Starterfeld, während sich die U12 in Mühldorf bereits in der Gruppenphase dem FC Bayern München stellen wird müssen. Die U10 hingegen trifft in seiner Gruppe im ebenso bayrischen Ebersberg auf Lokalrivalen 1860 München.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FK Austria Wien 0 0
1. TSV Prolactal Hartberg 0 0
1. SV Mattersburg 0 0
1. SKN St. Pölten 0 0
1. SK Rapid Wien 0 0
1. SK Puntigamer Sturm Graz 0 0
1. RZ Pellets WAC 0 0
1. LASK 0 0
1. FC Wacker Innsbruck 0 0
1. FC Red Bull Salzburg 0 0
1. FC Flyeralarm Admira 0 0
1. CASHPOINT SCR Altach 0 0
» zur Gesamttabelle