Amateure 11.01.2018, 15:17 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

JUNGVEILCHEN GEHEN AMBITIONIERT IN DIE VORBEREITUNG

Seit Montag bereiten sich auch die Austria Amateure auf die Frühjahrssaison vor. Cheftrainer Andy Ogris spricht über Schwerpunkte, individuelle Spieler-Entwicklung, einen speziellen ersten Gegner und das tolle Turnier in Göttingen.

© amaspics.at Jungveilchen gehen ambitioniert in die Vorbereitung

Hier findet ihr alle Spieltermine der Austria Amateure.

Im ersten von insgesamt acht Testspielen fordern die Jungveilchen mit SC Wiener Neustadt (Dienstag, 16.1., 18:30 Uhr, Austria-Akademie) den Zweitplatzierten der Ersten Liga. Drei Tage nach dem Duell mit den Profis trifft der ehemalige Co-Trainer Roman Mählich damit erneut auf die Austria.

Über Wiener Neustadt und Göttingen

„Mit Wiener Neustadt haben wir gleich zu Beginn einen guten Maßstab. Aus diesem Match werden wir sicher einige interessante Erkenntnisse mitnehmen können, denn gegen höherklassige Gegner ist Handlungsschnelligkeit gefragt“, erklärt Andy Ogris.

Einige Spieler unserer Amateure tankten mit dem starken Auftritt beim U19-Hallenturnier in Göttingen Selbstvertrauen. Die Jungveilchen erreichten bekanntlich das Finale, scheiterten dort erst im Neunmeterschießen an Manchester United. Dominik Fitz stellte als Torschützenkönig (19 Tore) einen neuen Turnierrekord auf, Niels Hahn wurde als bester Spieler (MVP) ausgezeichnet.

„Wir haben uns dort wie schon in den letzten Jahren sehr gut präsentiert. Bei so einem gut besetzten Turnier sind diese Einzelauszeichnungen natürlich toll“, betont Ogris. Niels Hahn ist übrigens ein 2001er-Jahrgang, ist also auch in den kommenden zwei Jahren noch beim größten U-19 Hallenturnier spielberechtigt.

Für die knapp siebenwöchige Vorbereitung bis zum Meisterschaftsstart am 23.2. (19:00 Uhr, Austria-Akademie) setzt Andy Ogris mit seinem Trainerteam klare Schwerpunkte: „Wir wollen unsere unterschiedlichen Spielsysteme weiter verfeinern und noch eine weitere Alternative einstudieren. Auch an Standard-Situationen werden wir vermehrt arbeiten.“

Ausgangssituation in der Regionalliga Ost

14 Runden warten im Frühjahr der Regionalliga Ost noch auf die Jungveilchen. Die Austria Amateure erreichten in der Herbstsaison den starken dritten Platz, liegen nur zwei Punkte hinter dem zweitplatzierten ASK Ebreichsdorf (nach der Annullierung der Ergebnisse gegen die Vienna – davor punktegleich) und vier Zähler hinter Tabellenführer Horn.

Zum Saisonabschluss am 25.5. empfangen die Jungveilchen übrigens ausgerechnet den aktuellen Leader SV Horn – und damit einen möglichen direkten Konkurrenten um den Aufstieg – in der Austria-Akademie.

Hier findet ihr die Tabelle der Ostliga. (Die Top zwei steigen jedenfalls in die neue zweithöchste Spielklasse auf, der Dritte spielt Relegation, falls sich ein Team aus der Ostregion auf einem Abstiegsplatz der Ersten Liga befindet).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 30 68
2. SK Puntigamer Sturm Graz 30 60
3. SK Rapid Wien 30 52
4. LASK 30 51
5. FC Flyeralarm Admira 30 46
6. FK Austria Wien 30 39
7. SV Mattersburg 30 38
8. CASHPOINT SCR Altach 30 34
9. RZ Pellets WAC 30 20
10. SKN St. Pölten 30 10
» zur Gesamttabelle