Profimannschaft 26.01.2018, 11:08 Uhr

"MEHR LÄUFE WERDEN HOCHINTENSIV ABSOLVIERT"

Christian Puchinger ist seit knapp zehn Jahren beim FK Austria Wien tätig. Unter Thorsten Fink wechselte er von den Amateuren zu den Profis, wo er heute Reha-Trainer ist und sich um das GPS-Monitoring der Spieler kümmert.

"Mehr Läufe werden hochintensiv absolviert"

Auf dem Platz ist er dieser Tage vermehrt mit Alex Grünwald und Heiko Westermann zu sehen – und zwar nur mit diesen beiden. Denn: Kürzlich hatten Christian Puchinger und das Betreuerteam zwei Erfolge zu vermelden. Sie konnten Florian Klein und Ruan ins Mannschaftstraining „übergeben“.

Der 40-jährige Puchinger arbeitet vor allem mit jenen Spielern, die vor dem Sprung zurück ins Teamtraining stehen. Dies ist eine besonders wichtige Phase, in der genau überprüft wird, in welchem Stadium sich ein Spieler gerade befindet.

Bilder aus dem Trainingslager

Zumal die Anforderungen des Spiels und Trainings immer höher werden. „Der Umfang hat sich in den letzten Jahrzehnten nicht wirklich verändert. Aber: Die Anzahl der Meter, die ein Spieler hochintensiv, also im vollen Sprinttempo absolviert, werden mehr und mehr.“

Doch Puchinger und Sportphysiotherapeut Christoph Lichtenecker haben sich nicht nur der Rehabilitation von Spielern, sondern auch der Verletzungs-Prävention verschrieben. „Wir zeichnen im Training und in den Testspielen viele Daten auf. Wir versuchen, etwaige Verletzungen bereits im Vorfeld zu unterbinden - soweit möglich.“

Wie das funktioniert? „Wir führen eine Datenbank und verwalten dort die GPS-Daten der Spieler, ihr subjektives Belastungsempfinden und ihr Wohlbefinden. Über diese Faktoren wollen wir künftig möglichst früh erkennen, welcher Spieler Gefahr läuft, sich verletzten zu können.“

Na dann, gutes Gelingen!

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 10 30
2. SKN St. Pölten 10 21
3. LASK 10 20
4. FK Austria Wien 10 16
5. RZ Pellets WAC 10 14
6. SK Puntigamer Sturm Graz 10 13
7. SK Rapid Wien 10 12
8. SV Mattersburg 10 10
9. TSV Prolactal Hartberg 10 9
10. FC Wacker Innsbruck 10 9
11. CASHPOINT SCR Altach 10 8
12. FC Flyeralarm Admira 10 8
» zur Gesamttabelle