Bundesliga 14.04.2017, 10:20 Uhr
© FK Austria Wien/Köhler © FK Austria Wien/Köhler

VOLLE KONZENTRATION AUF MATTERSBURG

Die Leichtigkeit ist in den vergangenen drei Wochen zwar etwas abhandengekommen, das Vertrauen in die Fähigkeiten der Mannschaft ist aber nach wie vor groß. Trainer Thorsten Fink weiß, dass er und sein Team nun gefragt sind, um nach vier Niederlagen in Serie am Sonntag in Mattersburg das Ruder wieder herumreißen zu können.

© FK Austria Wien/Köhler Volle Konzentration auf Mattersburg

„Wir hatten letzte Saison um genau dieselbe Zeit eine ähnliche Situation und haben es in die Europa League geschafft, so wird es auch heuer sein“, sagt Fink, der von der Stärke seiner Spieler voll überzeugt ist. „Wir vertrauen allen und bewahren intern auch die Ruhe. Wir sind uns der Lage natürlich bewusst, müssen diese Phase jetzt auch gar nicht groß diskutieren, sondern konzentriert weiterarbeiten und an uns glauben.“  

Von der Marschroute wünscht sich Fink eine Vorstellung wie zum Beispiel in der ersten Halbzeit am vergangenen Samstag gegen St. Pölten. „Da waren wir defensiv top, haben nichts zugelassen. Normalerweise machen wir mit unserer Qualität auch immer zumindest ein Tor. Jetzt sind wir aber auch als Trainerteam gefragt, damit wir alle mental wieder aufbauen.“

Mit einem Sieg in Mattersburg soll ein wichtiger Schritt gelingen. „Die Aufgabe wird nicht leicht. Mattersburg befindet sich im Aufwind, ist jetzt wieder in besserer Verfassung. Sie haben mit Maierhofer einen guten Spieler geholt. Ihr Spiel ist einfach ausgerichtet, aber effektiv. Dennoch bin ich zuversichtlich - die Mannschaft hat gegen Mattersburg immer wieder gute Resultate geholt. Wir bereiten sie gut vor.“

Grünwald: 'Kämpfen, kratzen, beißen'

Kapitän Alex Grünwald gewann gegen Mattersburg so häufig wie gegen kein anderes Team. 16 Siege aus 19 Spielen – so die eindrucksvolle Bilanz. Sieben Tore und vier Assists steuerte er dabei selbst bei. Dennoch betont er: „Wir müssen hart arbeiten, um knappe Partien wieder für uns zu entscheiden. Wir befinden uns in einer schlechten Phase, so etwas kann in einer Saison einmal vorkommen. Aber jetzt gilt es umso mehr zu kämpfen, zu kratzen und zu beißen – wir wollen unser Saisonziel erreichen.“

Verletzt fehlen Robert Almer (Kreuz-, Seitenbandriss, Meniskus) und Alexandar Borkovic (Muskelbündelriss im Oberschenkel). Fraglich ist Jens Stryger Larsen (Adduktorenprobleme). Gesperrt ist niemand, gelb-gefährdet ist Stryger Larsen.

Karten für den Austria-Sektor sind im Spieltag an der Gästekassa in Mattersburg erhältlich (alle Ticket-Infos für die nächsten Spiele der Veilchen). Bereits eine Woche später findet neuerlich ein Spiel in der Fremde statt – das Derby in Hütteldorf wartet. Karten sind noch bis Donnerstag im Office Ost der Generali-Arena (gegen Barzahlung) erhältlich.