Violett ist mehr... 14.04.2017, 10:10 Uhr

VEILCHEN BEI DER YOUNG COACH AUSBILDUNG DER SCORT FOUNDATION

Vom 2. bis 9. April 2017 fand die Tandem Young Coach Ausbildung in Leverkusen statt. Während einer lehrreichen Woche bildeten der FK Austria Wien zusammen mit dem FC Basel 1893, Bayer 04 Leverkusen und dem SV Werder Bremen 16 junge Erwachsene mit und ohne Beeinträchtigung zu Kinderfußballtrainern aus. Zwei Spieler der Special Violets und zwei violette Trainer waren dabei.

Veilchen bei der Young Coach Ausbildung der SCORT Foundation

Der FK Austria Wien traf sich letzte Woche mit den anderen deutschsprachigen Mitgliederklubs der Football Club Social Alliance (FCSA) in Leverkusen, um gemeinsam mit der Scort Foundation die Tandem Young Coach Ausbildung 2017 durchzuführen. Vertreten wurden die Veilchen von den beiden Trainern Leo Vasile und David Adamov sowie von zwei Spielern der Special Violets: Christopher Bektas und Patrick Roggenhofer. Während dieser Woche wurden 16 junge Erwachsene, acht davon mit Beeinträchtigung, zu Kinderfussballtrainern ausgebildet.

Austria-Instruktor und Special-Violets-Coach Leo Vasile

Menschen mit Behinderung die Trainer-Ausbildung ermöglichen

Bei diesem einzigartigen Konzept durchlaufen die Teilnehmer die Ausbildung in Zweiergruppen, wobei jeweils ein Teilnehmer mit Behinderung mit einem Teilnehmer ohne Behinderung zusammenarbeitet. Sie sollen einander unterstützen sowie während und idealerweise auch nach der Ausbildung voneinander lernen. Ziel ist es, vor allem Menschen mit Behinderung nicht nur als Spieler an der Fussballwelt teilnehmen zu lassen, sondern ihnen die Möglichkeit zu eröffnen, selbst in einer Trainerfunktion tätig zu sein.

"Seit ca. einem Jahr haben wir beim FK Austria Wien in Kooperation mit dem Wiener Behindertensportverband „WBSV“ eine Mannschaft aus Spielern mit verschiedenen Beeinträchtigungen, bspw. Gehörlose, Sehbehinderte, Menschen mit Down-Syndrom oder Cerebralparese. Für den FK Austria Wien ist es wichtig, den Behindertensportbereich zu entwickeln. Die Konstellation mit dem Tandempartner finde ich hervorragend. Es entwickelt sich nicht nur der Young Coach, sondern auch der Tandempartner. Er lernt, welche Methoden er anwenden kann, um den Young Coach zum Erfolg zu bringen",  sagt Leonard Vasile, Instruktor in Leverkusen und Trainer bei den Special Violets.

Auch der FC Basel nahm an der Young Coach Ausbildung teil.

"Er denkt langsam wie ein richtiger Trainer"

Während der Woche in Leverkusen haben die Tandems gelernt, ein Training zu planen und Übungen gemäß den Fähigkeiten der Spieler der Behindertenmannschaften anzupassen. Dazu gehörte das Vorbereiten und Durchführen von Trainings für verschiedene Schüler- und Fußballgruppen.

David Adamov, Nachwuchs-Trainer beim FK Austria Wien, schildert seine Eindrücke vom Tandem-Training: "Mein Young Coach ist Patrick. Wir ergänzen uns sehr. Er macht zwar eher den Eindruck, zurückgezogen zu sein, hat aber sehr viele Ideen. Die bringt er auch immer mehr ein. In ihm steckt mehr, als es den Anschein macht. Wie eigentlich bei allen Teilnehmern hier. Sie besitzen viele Talente. Patrick hat sich in dieser Woche um 100% gesteigert. Er denkt langsam wie ein richtiger Trainer."

Austria-Instruktor und Nachwuchstrainer David Adamov

Special Youth Camp zum Abschluss

Vom 23.-28. Juli 2017 kommen die Tandems erneut zusammen. Dann aber bereits in der Funktion als Hilfstrainer ihrer Klub-Instruktoren. Sie nehmen am Special Youth Camp der Football Club Social Alliance teil, dem alljährlichen in Basel stattfindenden Fußball- und Freizeitlager für Kinder und Jugendliche mit Behinderung.