Amateure 06.04.2017, 08:07 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

JUNGVEILCHEN WOLLEN IMPOSANTE HEIMSERIE PROLONGIEREN

Die Austria Amateure empfangen Tabellenführer Ritzing (Freitag, 19:00 Uhr) in der Austria-Akademie. Trainer Andy Ogris erwartet eine enge Partie: „Gerade gegen so einen starken Gegner müssen wir läuferisch alles in die Waagschale werfen.“

© amaspics.at Jungveilchen wollen imposante Heimserie prolongieren

Die Jungveilchen sind daheim seit 6. Mai 2016 und damit seit elf Ostliga-Partien ungeschlagen – mit einem Torverhältnis von 21:7. Im Herbst feierten die Violetten auf eigenem Boden sieben Siege in neun Spielen, bei nur zwei Remis. „Diese Heimserie wollen wir natürlich beibehalten“, betont Cheftrainer Andy Ogris, der aber gleich warnend anmerkt:

„Ritzing hat wohl die stärkste Mannschaft der Liga. Sie haben vier bis fünf Bundesliga-erfahrene Spieler und große Qualität in ihrem Kader. Gerade da gilt es, gut im Kollektiv zu arbeiten und läuferisch alles in die Waagschale zu werfen.“

„Das gilt es jetzt zu korrigieren“

Das erste Saisonduell der beiden Teams endete am 17. September mit einem knappen 2:1-Sieg der Burgenländer. „Wir hätten uns aber auch schon auswärts zumindest einen Punkt verdient, hätten eigentlich gewinnen müssen. Das gilt es jetzt zu korrigieren“, erinnert sich Ogris.

Mit dem klaren 4:1-Auswärtssieg gegen Traiskirchen in der Vorwoche haben die Austria Amateure jedenfalls Selbstvertrauen getankt. „Es war ein deutlicher und verdienter Erfolg. Speziell in der zweiten Halbzeit konnten wir unser gewohntes Spiel aufziehen – da haben wir uns wirklich gut präsentiert.“

Der zuletzt gesperrte Stefan Jonovic kehrt wieder in die Mannschaft zurück. Bis auf den verletzten Alexandar Borkovic sind alle Jungveilchen fit, das Trainerteam kann also nahezu aus dem Vollen schöpfen.

Abonnenten haben wie immer freien Eintritt – kommt vorbei und unterstützt unsere Jungveilchen.