Frauenfußball 04.04.2017, 15:54 Uhr
© Martina Schneeweiß © Martina Schneeweiß

FRAUENTEAM SCHRAMMT AN DER SENSATION VORBEI

Zur Pause führen die violetten Damen gegen Liga-Krösus St. Pölten mit 2:1, am Ende muss sich Landhaus mit 2:4 geschlagen geben. Das Fazit zum Topspiel fällt trotzdem positiv aus.

© Martina Schneeweiß Frauenteam schrammt an der Sensation vorbei

USC Landhaus verteidigte von Beginn weg kompakt und setzte auf schnelle Konter. Das führte in der 30. Minute zum Erfolg. Sochor vollendete einen gut vorgetragenen Konter mit sehr viel Übersicht zur 1:0-Führung. Kurz vor der Pause erhöhten die Violetten per Elfer. Jelena Prvulovic (45.) verwandelte, nachdem die durchbrechende Kremener gefoult worden war. Mit dem Pausenpfiff schaffte St. Pölten durch ein Kopfballtor von Zver noch den Anschlusstreffer.

© Martina Schneeweiß Der Jubel über die 2:0-Führung war groß

"Tapfer dagegengehalten"

Zver erzielte kurz nach der Pause mit einem sehenswerten Distanzschuss auch den 2:2-Ausgleich. Birova mit einem Kopfballtor nach einem Corner sowie Zver mit ihrem dritten Tor sorgten für den 4:2-Sieg der Gäste. Landhaus hatte in der Folge noch einige gute Möglichkeiten, der Anschlusstreffer gelang aber nicht mehr.

„Wir haben tapfer dagegengehalten. Man muss neidlos anerkennen, dass St. Pölten den Sieg verdient hat. Wir können aber mit erhobenem Haupt sagen, dass wir sie gefordert haben und ihnen über weite Strecken ebenbürtig waren“, resümiert der sportliche Leiter Walter Weiss.

© Martina Schneeweiß Über weite Strecken ein Duell auf Augenhöhe.

Startelf

El Dahaibiova; Schneeweiß; Winkler; Raimerth; Sochor; Eberhardt; Mädl; Kremener; Gumpenberger; Kovar; Prvulovic