Profimannschaft 19.12.2017, 14:12 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

SIEBEN EIGENBAUSPIELER IN DER AUSTRIA-STARTELF GEGEN STURM

Michael Blauensteiner, Petar Gluhakovic, Thomas Salamon, Tarkan Serbest, Ismael Tajouri-Shradi, Dominik Prokop und Patrick Pentz kommen allesamt aus dem eigenen Nachwuchs bzw. von den Austria Amateuren und führten die Veilchen zum Heimsieg gegen Sturm Graz.

© Bildagentur Zolles KG Sieben Eigenbauspieler in der Austria-Startelf gegen Sturm

Die ausgezeichnete Nachwuchsarbeit beim FK Austria Wien – ein wesentlicher Bestandteil der Klub-Philosophie - macht sich aktuell ganz stark bei der Profimannschaft bemerkbar. Beim 1:0-Erfolg zum Jahresabschluss gegen Tabellenführer Sturm standen nicht weniger als sieben ‚Eigengewächse‘ in der Startelf, in der Abwehrreihe waren es drei von vier Spielern.

„Ich bin sehr zufrieden, dass wir mit dieser jungen Abwehr ohne Gegentor geblieben sind. Ich freue mich für die Mannschaft, dass sie mit einem positiven Erlebnis in die Winterpause geht. Nach drei Monaten, in denen es nicht so gut gelaufen ist, tut das doppelt gut“, betont Cheftrainer Thorsten Fink.

Seit vielen Jahren beim Klub

Die beiden Verteidiger Michael Blauensteiner und Petar Gluhakovic durchliefen ebenso wie ‚Sechser‘ Tarkan Serbest, Flügelspieler Ismael Tajouri-Shradi und ‚Zehner‘ Dominik Prokop alle Stufen der modernen Austria-Akademie am Laaerberg.

Patrick Pentz wechselte im Alter von 16 Jahren von RB Salzburg zu den Veilchen, absolvierte dann noch einige Partien für Violett in der U18-Jugendliga, spielte dann jahrelang bei den Austria Amateuren. Thomas Salamon absolvierte die Frank-Stronach-Akademie in Hollabrunn, streifte also auch schon von klein auf das violette Trikot über.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 11 31
2. SKN St. Pölten 10 21
3. LASK 11 21
4. FK Austria Wien 10 16
5. RZ Pellets WAC 10 14
6. SK Puntigamer Sturm Graz 10 13
7. TSV Prolactal Hartberg 11 12
8. SK Rapid Wien 11 12
9. FC Wacker Innsbruck 11 10
10. SV Mattersburg 10 10
11. CASHPOINT SCR Altach 11 9
12. FC Flyeralarm Admira 10 8
» zur Gesamttabelle