Frauenfußball 21.11.2017, 08:18 Uhr
© Martina Schneeweiß © Martina Schneeweiß

VIOLA TV: STIMMEN UND HIGHLIGHTS DER FRAUEN

Interviews mit Trainer Andreas Radakovits und Landhaus-Kapitänin Martina Mädl nach dem 1:4 in der 2. Runde des ÖFB Ladies Cup, sowie die besten Szenen vom Spitzenspiel des violetten Frauenteams gegen SKN St. Pölten.

© Martina Schneeweiß Viola TV: Stimmen und Highlights der Frauen

https://youtu.be/iAzXyIRSLVY

Wie beim Spiel eine Woche zuvor begann St. Pölten sehr druckvoll, hatte die meisten Spielanteile und Ballbesitz, aber die violette Abwehr stand sehr gut. Landhaus konnte schon früh gute Konter setzen, diese wurden aber vergeben. In der 35. Minute war die Abwehr nicht konsequent genug und schon stand es 0:1 (im Video): Schupfer über die Abwehr und Zver konnte sich gegen drei Spielerinnen durchsetzen.

Die zweite Hälfte verlief sehr ausgeglichen. Cornelia Sochor hatte eine gute Chance für Violett (im Video). Beim Stand von 0:1 gab es auch einmal Elferalarm im Strafraum der Niederösterreicherinnen (im Video). Duygu Karkac hatte im Nachschuss die Gelegenheit zum Ausgleich.

St. Pölten nutzte auf der Gegenseite jeden Fehler eiskalt aus. Enzinger staubte nach einem Latten-Freistoß von Zver in der 68. Minute zum 0:2 (im Video) ab. Zver erhöhte wenig später (77.) selbst auf 0:3 (Video).

Das violette Frauenteam erspielte sich immer wieder gute Möglichkeiten, der einzige Treffer zum 1:3 fiel in der 80. Spielminute durch Melanie Brunnthaler (Video). Landhaus warf noch einmal alles nach vorne, Mateja Zver sorgte in der Schlussphase mit ihrem dritten Treffer noch für den 1:4-Endstand (im Video).

Aufstellung (im Video): Barisic; Schneeweiß (66. Kovar); Winkler; Bell; Raimerth; Sochor; Sottner (76. Fiebiger); Mädl (85. Eberhardt); Karkac; Pöltl; Brunnthaler

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 11 31
2. SKN St. Pölten 11 21
3. LASK 11 21
4. FK Austria Wien 11 17
5. RZ Pellets WAC 11 15
6. SK Puntigamer Sturm Graz 11 14
7. SV Mattersburg 11 13
8. TSV Prolactal Hartberg 11 12
9. SK Rapid Wien 11 12
10. FC Wacker Innsbruck 11 10
11. CASHPOINT SCR Altach 11 9
12. FC Flyeralarm Admira 11 9
» zur Gesamttabelle