Amateure 12.11.2017, 17:20 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

JUNGVEILCHEN: KLARE NIEDERLAGE IN HORN

Die FK Austria Wien Amateure mussten sich im Schlagerspiel der 17. Runde der Regionalliga Ost dem SV Horn mit 1:5 geschlagen geben. Florian Hainka traf für dezimierte Jungveilchen im Waldviertel.

© amaspics.at Jungveilchen: Klare Niederlage in Horn

Zum Abschluss der Herbstmeisterschaft gastierten die Jungveilchen ohne den erkrankten Cheftrainer Andreas Ogris, dafür mit dem mittlerweile an der Schulter operierten Kapitän Alexander Frank im Waldviertel beim Tabellenführer aus Horn. Hans Slunecko und Robert Sara stellten das Team im Vergleich zum 3:0-Hemsieg gegen Parndorf nur auf einer Position um: Manprit Sarkaria rückte statt des gesperrten Marco Stark in die Startelf.

Im Tor startete Mirko Kos, vor ihm Muhammed Okunakol, Stefan Jonovic und Marko Pejic in der Dreierkette. Michael Blauensteiner, Florian Hainka, Anouar El Moukhantir, Jan Gassmann sowie Sarkaria bildeten das Mittelfeld, Dominik Fitz stellte das Bindeglied zwischen diesem und Toni Vastic an vorderster Front dar.

Horn-Doppelschlag vor der Pause

Beide Teams versuchten von der ersten Minute an schnell vor des Gegners Tor zu kommen, abwarten war in der Volksbank Arena vorerst nicht an der Tagesordnung. Die erste Chance gehörte den Gastgebern (5.), Kos blieb im Eins-gegen-Eins aber klarer Sieger gegen Paukner. Auf der Gegenseite gab Vastic den ersten Schuss ab (9.), Krell war aber auf dem Posten. In der 13. Minute kam El Moukhantir nach Sarkaria-Hereingabe zum Abschluss, zwei Minuten später vergab Preininger die bis dahin beste Gelegenheit alleine vor Kos.

In weiterer Folge zogen sich beide Teams etwas zurück, gefährlich wurde es nur selten, ehe die Hausherren nach etwas mehr als einer halben Stunde gleich doppelt zuschlugen. Erst traf Csandl nach einem Corner aus kürzester Distanz (34.), kurz darauf lief Paukner erneut alleine auf Kos zu (37.), machte es diesmal aber besser und erhöhte die Führung der Waldviertler.

Hainkas Anschlusstor zu wenig

Nach der Pause kamen die Jungeilchen nicht nur mit Samu Alanko statt Toni Vastic, sondern auch mit viel Elan aus der Kabine und setzten sich in der gegnerischen Gefahrenzone fest – das dritte Tor des Spiels erzielten aber die Horner: Paukner setzte sich im Strafraum gegen zwei Mann durch und schnürte einen Doppelpack.

Horn zog sich nun zurück, überließ den Jungveilchen das Spiel und die Violetten nützten dies zum Anschlusstreffer, Florian Hainka traf nach Fitz-Zuspiel (72.) aus spitzem Winkel zum 1:3! Kurz zuvor sah Pejic wegen Schiedsrichterkritik die Gelb-Rote Karte (69.) und musste vom Feld. Die Jungveilchen ließen sich dadurch aber nicht beirren und spielten weiter nach vorne – was Horn freilich Räume für Konter bot.

Aus einem solchen fiel in der 80. Minute dann auch die Entscheidung, Okunakol rutsche in einen Stanglpass, traf Kos am Bein und Paukner staubte zum 4:1 ab. Kurz darauf traf Paukner auch noch ein viertes Mal, der Sack war damit endgültig zu, die – zu hohe – Niederlage besiegelt.

Kommende Woche steigt am 19.11., dem violetten Feiertag, das letzte RLO-Spiel dieses Jahres, die Jungveilchen gastieren dann in der Südstadt bei den Admira Juniors, ehe es in die Winterpause geht.

SV Horn – FK Austria Wien Amateure 5:1 (2:0)

Horn: Krell – Nesovic, Havenaar, Csandl, Edokpolor – Kawanaka (Kim 80.), Toth – Kirschner (Neumayer 57.), Milosevic ©, Preininger (Schiesser 70.) – Paukner

Austria: Kos – Okunakol, Jonovic ©, Pejic – Blauensteiner, Sarkaria (Tercek 86.), Hainka, El Moukhantir (Sahintürk 71.), Gassmann – Vastic (Alanko 46.), Fitz

Tore: Csandl 34., Paukner 37., 55., 80., 84.; Hainka 72.

Gelb: Pejic 47.

Gelb-Rot: Pejic 69.

Volksbank Arena, 600 Zuschauer; SR Ing. Habip Tekeli

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 15 34
2. SK Puntigamer Sturm Graz 15 32
3. SK Rapid Wien 15 29
4. FC Flyeralarm Admira 15 22
5. LASK 15 20
6. FK Austria Wien 15 19
7. CASHPOINT SCR Altach 15 16
8. RZ Pellets WAC 15 14
9. SV Mattersburg 15 14
10. SKN St. Pölten 15 4
» zur Gesamttabelle