Profimannschaft 30.11.2017, 14:40 Uhr

FINK: „WIR MÜSSEN LAUFEN WIE DIE IRREN!“

Es war nur eine kurze Nacht, aber sie war lange genug, um das 0:1 gegen den SKN St. Pölten intensiv aufzuarbeiten. Noch vor dem Training um 10:00 Uhr in Steinbrunn versammelte Coach Thorsten Fink die gesamte Mannschaft zum Videostudium, gemeinsam wurde die Niederlage analysiert.

Fink: „Wir müssen laufen wie die Irren!“

Videoanalyst Kai Schulz kam nur auf zwei Stunden Schlaf, immer und immer wieder pickte er sich Szenen aus dem Spiel heraus und bereitete sie für das Trainerteam und die Spieler auf. „Es gab viel aufzuarbeiten“, meinte auch Thorsten Fink, der sehr offen mit der Kritik umging. „Es ist keine Frage, dass wir viele Sachen hätten besser machen müssen und das haben wir auch deutlich angesprochen. Okay, wir haben viele junge Spieler eingesetzt, aber das soll und darf keine Ausrede sein.“

Auch Dominik Prokop (im Bild ganz rechts) gab zu: „Es war kein gutes Spiel, aber es war schwer, die vielen Ausfälle zu kompensieren. In Summe war es dann eine schlechte Leistung, die nach dem Sieg beim WAC natürlich doppelt schade ist.“

Am Sonntag wartet Tabellenführer Salzburg im Happel-Stadion – auch bestimmt kein Honiglecken. „Wir müssen wieder gewissen Grundtugenden wie Laufen und Kämpfen abrufen, dann kommt auch wieder das Fußballspielen zurück“, ist der Youngster überzeugt.

Fink geht nochmals einen Schritt zurück und erklärt: „Gegen St. Pölten kann man gewinnen, das müssen wir uns als Mannschaft und wir auch anheften lassen. Jetzt gilt es Charakter zu zeigen und Verantwortung zu übernehmen, mehr machen und dann wird auch wieder etwas zurückkommen.“

Und die Köpfe müssen freier werden. „Wir sollten vielleicht gar nicht so an taktische Vorgaben denken, sondern laufen wie die Irren, defensiv gut stehen und unsere Konter fertig spielen. Wir sind jetzt in einer außergewöhnlichen Situation und das erfordert außergewöhnliche Maßnahmen. Wir können mehr und das müssen wir auch zeigen.“

Die aktuelle Lage ist eine Herausforderung, aber mit harter Arbeit und Ruhe werden wir wieder einen Weg zurück finden. Fink: „Wir werden nicht alles über den Haufen werfen und auch diese Phase meistern.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 20 44
2. FC Red Bull Salzburg 20 43
3. SK Rapid Wien 20 34
4. FC Flyeralarm Admira 20 31
5. LASK 20 27
6. FK Austria Wien 20 26
7. CASHPOINT SCR Altach 20 25
8. SV Mattersburg 20 21
9. RZ Pellets WAC 20 16
10. SKN St. Pölten 20 7
» zur Gesamttabelle