Bundesliga 24.11.2017, 14:07 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

FINK: ‚WICHTIGE WOCHEN IN DER MEISTERSCHAFT‘

Der FK Austria Wien gastiert drei Tage nach dem Auswärtsspiel gegen AC Milan beim Wolfsberger AC (Sonntag, 14:00 Uhr, live auf Sky). Die Veilchen wollen in der 16. Runde der tipico Bundesliga wieder voll punkten und Boden gutmachen.

© Bildagentur Zolles KG Fink: ‚Wichtige Wochen in der Meisterschaft‘

Ticket-Informationen zu allen Spielen bis zur Winterpause findet ihr unter: tickets.fk-austria.at

Euer Ticket für das 'Endspiel' in Wien in der UEFA Europa League bekommt ihr u.a. online unter: http://fak.at/uel2017

Voller Fokus gilt jetzt der Bundesliga

„Wir haben in der UEFA Europa League durch unseren Sieg gegen Rijeka und durch das Unentschieden gegen AEK Athen unser Finale am letzten Spieltag erreicht. Das ist wichtig und sehr positiv für die Mannschaft. Klar ist aber auch – in den nächsten zwei Wochen gilt der volle Fokus einzig und allein der Meisterschaft. Da stehen wichtige Wochen an“, betont Cheftrainer Thorsten Fink.

Kommenden Mittwoch wartet gegen den SKN St. Pölten (Anpfiff um 18:30 Uhr) bereits das nächste Liga-Auswärtsspiel, ehe der FK Austria Wien am Sonntag, 3.12. um 16:30 Uhr RB Salzburg im Happel-Stadion empfängt. Zunächst gilt es aber, am Sonntag gegen den WAC in die Erfolgsspur zurückzufinden:

'Haben großes Potenzial und wollen jetzt punkten'

„In Wolfsberg erwartet uns sicher ein schweres Spiel. Es ist klar, dass es mit den vielen Verletzten und den englischen Wochen nicht so einfach ist, aber unsere jungen Spieler sammeln so immer mehr wertvolle Erfahrungen – nur so können sie besser werden – und ich bin überzeugt davon, dass wir großes Potenzial in der Mannschaft haben. Unser Ziel ist es, uns wieder über die Liga für den Europacup zu qualifizieren – und dafür müssen wir jetzt in den nächsten Wochen Punkte sammeln“, sagt Fink.

Die enttäuschenden Heimniederlagen gegen Mattersburg und Admira wurden genau analysiert. Mit der Defensivarbeit konnte das Trainerteam nicht zufrieden sein: „Die Abwehr-Abstimmung muss besser werden. Daran arbeiten wir. Offensiv waren die Spiele nicht so schlecht“, erklärt der violette Chefcoach.

In der Startelf könnte es im Vergleich zur Milan-Partie zu einigen Veränderungen kommen. Petar Gluhakovic und Jinhyun Lee dürften in die Mannschaft rücken.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 30 68
2. SK Puntigamer Sturm Graz 30 60
3. SK Rapid Wien 30 52
4. LASK 30 51
5. FC Flyeralarm Admira 30 46
6. FK Austria Wien 30 39
7. SV Mattersburg 30 38
8. CASHPOINT SCR Altach 30 34
9. RZ Pellets WAC 30 20
10. SKN St. Pölten 30 10
» zur Gesamttabelle