Europacup 23.11.2017, 07:30 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

DIE GRUPPEN-KONSTELLATION VOR DEM AC MILAN-SPIEL

Die Chance des FK Austria Wien, erstmals seit der Saison 2004/05 wieder im internationalen Geschäft zu überwintern, ist durch den 4:1-Triumph in Rijeka intakt. Diese Hoffnung gilt es am Donnerstag (21:05 Uhr, live auf Sky und Puls 4) beim favorisierten AC Milan am Leben zu erhalten. Alle Stats zur Gruppe D.

© Bildagentur Zolles KG Die Gruppen-Konstellation vor dem AC Milan-Spiel

Hier findet ihr Spielplan und Tabelle der UEFA Europa League.

Die Austria-Familie hofft auf ein „finales“ Heimspiel im Prater am 7.12. (19:00 Uhr) vor einer dann hoffentlich großen Kulisse um den Aufstieg in die Runde der letzten 32 der UEFA Europa League gegen AEK Athen. Die Griechen haben in ihrem fünften Spiel zur Gruppe D Alex Gorgons HNK Rijeka zu Gast.

Siegen die Griechen, müssten auch die Veilchen in Mailand gewinnen, um dann im Dezember mit nur einem Punkt Rückstand auf Milan AEK im direkten Duell mit einem Dreier noch zu überholen. Genauso verhält es sich, wenn es in Mailand und Athen am Donnerstag jeweils ein Remis gibt, die Italiener wären dann allerdings außer Reichweite unserer Elf.

'Endspiel' gegen AEK Athen ist möglich

Derzeit haben die Athener zwei Punkte mehr als die Austria auf dem Konto. Holt übrigens Rijeka sowohl bei AEK als auch daheim gegen Milan je drei Punkte, dann könnte auch noch der kroatische Double-Gewinner mit Ex-Veilchen Alex Gorgon den Aufstieg schaffen.        

Mit einem Sieg in Mailand würde es am letzten Spieltag der Gruppe D im Heimmatch gegen AEK Athen jedenfalls zu einem Endspiel kommen – unabhängig davon, wie das Parallelspiel zwischen AEK und Rijeka endet. Wenn wir unser Gastspiel im legendären San Siro verlieren oder bei den ‚Rossoneri‘ einen Punkt holen, müssen wir nach Athen schauen: Bei einem Rijeka-Sieg oder einem Remis im Parallelspiel bleiben die Aufstiegschancen jedenfalls intakt. Gewinnt AEK und die Austria nicht, dann ist Platz zwei außer Reichweite.

Statistisches, Fakten, Ergebnisse, Tabellen, Torschützen vor dem UEFA Europa League-Spiel (Gruppe D): AC Milan - FK Austria Wien (Donnerstag, 21:05 Uhr, San Siro):

Erster Spieltag

FK Austria Wien – AC Milan 1:5 (0:3)

Happel-Stadion, 31.409 Zuschauer; Tore: Borkovic (47.) bzw. Calhanoglu (7.), Andre Silva (10., 20., 56.), Suso (63.)

HNK Rijeka – AEK Athen 1:2 (1:1)

Tore: Elez (29.) bzw. Mantalos (16.), Christodoulopoulos (62.); Alex Gorgon (HNK) spielte durch

Zweiter Spieltag

AEK Athen – FK Austria Wien 2:2 (1:1)

Athen, 11.832. Tore: Livaja (28., 90.) bzw. Monschein (43.), Tajouri-Shradi (49.)

AC Milan – HNK Rijeka 3:2 (2:0)

Tore: Andre Silva (14.), Musacchio (53.), Cutrone (94.) bzw. Maxwell Acosty (84.), Elez (90./Elfer); Gorgon (verletzt) nicht im Rijeka-Kader

Dritter Spieltag

FK Austria Wien – HNK Rijeka 1:3 (0:2)

Happel-Stadion, 20.690. Tore: Friesenbichler (90.) bzw. Gavranovic (21., 31.), Kvrzic (92.); Gorgon (HNK) spielte durch

AC Milan – AEK Athen 0:0

Vierter Spieltag

HNK Rijeka – FK Austria Wien 1:4 (0:1)

Rijeka, 8.000. Tore: Pavicic (61.) bzw Prokop (41., 62.), Serbest (74.), Monschein (83.) Anmerk.: Rot Misic (Rijeka/72. Tätlichkeit); Gorgon (HNK) bis zur 84. Minute

AEK Athen – AC Milan 0:0

Tabelle:

AC Milan     4   2   2   0   8: 3    8

AEK Athen  4   1   3   0   4: 3    6

Austria        4   1   1   2   8:11    4

HNK Rijeka 4   1   1   2   7:10   3

Kriterien der Abschlusstabelle:

  1. Erreichte Punkte
  2. Punkte in direkten Duellen
  3. Tordifferenz in direkten Duellen
  4. Auswärtstore in direkten Duellen
  5. Gesamtordifferenz
  6. Auswärtstore aller Spiele
  7. UEFA-Fünfjahresrangliste

Torschützenliste der Gruppe D:

Andre Silva (Milan) 4, Elez (Rijeka), Livaja (Athen), Gavranovic (Rijeka) Monschein, Prokop je 2, Borkovic, Tajouri-Shadri, Friesenbichler, Serbest (alle FAK), Suso, Calhanoglu, Musacchio, Cutrone (alle Milan), Maxwell Acosty, Pavicic, Kvrzic (alle Rijeka), Christodoulopoulos, Mantalos (beide Athen), je 1   

Weiterer Terminkalender:

23.11.: AEK Athen – HNK Rijeka (Athen, 21:05 Uhr)

7.12.: Austria – AEK (Happel-Stadion)  und HNK Rijeka – AC Milan (Rujevica-Stadion, jeweils 19:00 Uhr)

So kamen AC Milan und der FK Austria Wien in die UEL-Gruppenphase:

AC Milan

UEL-Quali (3. Runde):

Uni Craiova (Rumänien) – AC Milan 0:1 (0:1) am 27.7.2017; Tor: Rodriguez (44.)

Milan – Craiova 2:0 (1:0) am 3.8.2017; Tore Bonaventura (9.), Cutrone (52.)

UEL-Play-off:

Milan – Shkendija Tetovo (Mazedonien) 6:0 (3:0) am 17.8.207; Tore: Andre Silva (13., 28.), Montolivo (25., 85.), Borini (67.), L. Antonelli (69.)

Shkendija – Milan 0:1 (0:1) am 24.8.2017; Tor: Cutrone (13.)

FK Austria Wien

UEL-Quali (3. Runde):

Austria – AEL Limassol 0:0 am 27.7.2017; Happel-Stadion 5.892 Zuschauer

AEL Limassol – Austria 1:2 (0:1) am 2.8.2017; Larnaka, 6.500; Tore: Aldair (61.) bzw. Holzhauser (34./Foulelfer), Pires (90.); Anmerkung: Gelbrote Karte Airosa (AEL/27. Torraub)

UEL-Play-Off:

NK Osijek – Austria 1:2 (1:1) am 17.8.2017, Osijek, 15.000; Tore: Ejupi (15.) bzw. Monschein (26.), Holzhauser (60.)

Austria – Osijek 0:1 (0:0) am 24.8.2017; St. Pöltner NV-Arena, 7.400; Tor: Boban (62.)

Europacup-Bilanz zwischen Österreich und Italien:

Insgesamt 78 Spiele: 14 Siege, 18 Remis, 46 Niederlagen, Torverhältnis 78:155

Davon mit Beteiligung des FK Austria Wien 11 Spiele: 1-5-5/10:24 Tore)

Gegen AC Torino 2 Spiele: 0-1-1/0:1

Gegen Juventus Turin 2 Spiele: 0-0-2/0:8

Gegen Inter Mailand 2 Spiele: 1-1-0/3:2

Gegen FC Parma 2 Spiele: 0-2-0/1:1

Gegen AS Roma 2 Spiele: 0-1-1/5:7

Gegen AC Milan 1 Spiel: 0-0-1/1:5

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 10 30
2. SKN St. Pölten 10 21
3. LASK 10 20
4. FK Austria Wien 10 16
5. RZ Pellets WAC 10 14
6. SK Puntigamer Sturm Graz 10 13
7. SK Rapid Wien 10 12
8. SV Mattersburg 10 10
9. TSV Prolactal Hartberg 10 9
10. FC Wacker Innsbruck 10 9
11. CASHPOINT SCR Altach 10 8
12. FC Flyeralarm Admira 10 8
» zur Gesamttabelle