Bundesliga 17.11.2017, 12:48 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

‚JUNG, FRECH UND HUNGRIG‘ GEGEN DIE ADMIRA

Mit Heiko Westermann fällt der Austria ein weiterer wichtiger Spieler aus. Cheftrainer Thorsten Fink wird beim Heimspiel gegen die Admira (Samstag, 18:30 Uhr, live auf Sky und bei uns im Ticker) eine besonders junge Mannschaft auf den Platz schicken. Das Ziel ist klar: „Wir wollen mit einem Sieg in die letzte Phase der Herbstsaison starten.“

© Bildagentur Zolles KG ‚Jung, frech und hungrig‘ gegen die Admira

Ticket-Infos zu allen Partien bis zur Winterpause findet ihr unter: tickets.fk-austria.at

In der Länderspielpause bereiteten sich die Veilchen intensiv auf die letzten acht Spiele im Kalenderjahr 2017 vor. Es warten wieder einige englische Wochen, am Donnerstag steht in der UEFA Europa League schon das Auswärtsspiel gegen AC Milan (Donnerstag, 21:05 Uhr) auf dem Programm. Zunächst gilt es aber, in der Meisterschaft wieder ein Erfolgserlebnis zu feiern:

„Wir arbeiten im Training und am Platz sehr hart -  deshalb werden auch die Ergebnisse wieder passen. Wir haben die Qualität, bis zur Winterpause noch ordentlich zu punkten, sodass wir den Abstand nicht zu groß werden lassen. Es ist erst einmal so, dass wir zwei Wochen Pause hatten, uns erholen konnten und mit vollem Elan in das Spiel gehen können“, sagt Thorsten Fink.

Westermann verletzt – Borkovic kehrt zurück

Heiko Westermann hat sich im Spiel gegen Rijeka bei einem Zusammenprall am Knie verletzt und muss wohl am Knie operiert werden und wird damit bis Mitte Jänner ausfallen.

Dafür kehren aber auch einige Spieler zurück in den Kader. Der 18-jährige Alexandar Borkovic aus dem eigenen Austria-Nachwuchs ist wieder voll fit und dürfte wohl von Beginn an in der Innenverteidigung zum Einsatz kommen. „Der ganze Klub freut sich auf seinen Einsatz. Er ist im Kopf recht klar, hat hohe Qualität“, betont Fink. Außerdem sind auch Linksverteidiger Thomas Salamon und ‚Allrounder‘ David de Paula wieder einsatzfähig.

"Wir haben junge, freche und hungrige Spieler"

Gegner Admira, aktuell punktegleich mit der Austria in der Tabelle, wurde genau unter die Lupe genommen: „Admira wechselt gerne das System, da gibt es im Moment zwei, mit denen wir rechnen. Wir wissen, welche ihrer Spieler große Qualitäten haben. Die Admira hat nichts zu verlieren, kann frech auftreten. Aber wir haben auch junge, freche und hungrige Spieler - und wollen aus dem Spiel drei Punkte mitnehmen.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 20 44
2. FC Red Bull Salzburg 20 43
3. SK Rapid Wien 20 34
4. FC Flyeralarm Admira 20 31
5. LASK 20 27
6. FK Austria Wien 20 26
7. CASHPOINT SCR Altach 20 25
8. SV Mattersburg 20 21
9. RZ Pellets WAC 20 16
10. SKN St. Pölten 20 7
» zur Gesamttabelle