ÖFB-Cup 24.10.2017, 09:25 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

PROKOP: CHANCE AUF WIEDERGUTMACHUNG

Nur drei Tage nach dem Duell in der 12. Runde der tipico Bundesliga empfängt der FK Austria Wien erneut den Stadtrivalen im Happel-Stadion (Mittwoch, 20:30 Uhr, Abonnenten genießen freien Eintritt und kommen mit ihrer Abo-Karte ins Stadion). Diesmal geht es um den Aufstieg ins Viertelfinale des UNIQA ÖFB Cups.

© Bildagentur Zolles KG Prokop: Chance auf Wiedergutmachung

Tickets für das Cup-Derby könnt ihr euch hier schnell und einfach online sichern – oder im Office Ost der Generali-Arena (Mo.-Do. von 9-17 Uhr, Fr. von 9-15 Uhr), im Stadtzentrum beim Wien-Ticket-Pavillon Staatsoper (Herbert-von-Karajan-Platz, Mo. bis So. 10-19 Uhr) sowie am Spieltag ab zwei Stunden vor Anpfiff an allen Tageskarten-Kassen des Happel-Stadions.

Nach dem knappen 0:1 in der Meisterschaft hoffen alle Veilchen auf eine erfolgreiche Revanche. „Es ist gut, dass man gleich eine Chance bekommt, diese Niederlage gutzumachen“, sagt Dominik Prokop, der wie seine Mitspieler gut regeneriert hat und voll auf den Mittwoch fokussiert ist.

Prokop: „Können auf Sonntag-Leistung aufbauen“

„Wir haben am Sonntag leider verloren, aber keine schlechte Leistung gebracht. Wir können darauf aufbauen, es war meiner Meinung nach schon eine deutliche Steigerung zu den Spielen gegen Sturm Graz und HNK Rijeka. Vor dem Tor müssen wir aber zwingender werden und unsere Möglichkeiten nützen“, meint der U21-Teamkicker.

Prokop spielte am Sonntag am linken Flügel, vertrat dort den gesperrten Felipe Pires, der am Mittwoch wieder zur Verfügung steht. Die Position war für „Domi“ nichts Neues. „Ich habe dort schon bei den Amateuren, in ÖFB-Auswahlen gespielt und bin da auch schon öfters bei der Profimannschaft zum Einsatz gekommen.“

Holzhauser: Überwintern im Cup ist unser großes Ziel

Co-Trainer Sebastian Hahn betont: „Wir freuen uns auf dieses Pokalspiel daheim gegen den Stadtrivalen. Am Vorabend des Nationalfeiertags werden wieder viele Zuschauer kommen, das ist für den Verein eine zusätzliche Einnahme, das kann nur positiv sein.“ Raphael Holzhauser gibt die Devise für Mittwoch aus: „Wir sind heiß, wollen weiterkommen, egal wie.“

Zwar hätte es, so der Kapitän, in der dritten Runde leichter kommen können, aber man habe die Chance, einen direkten Konkurrenten um den Pokal auszuschalten. „Zuletzt haben wir gegen Rapid immer gut ausgesehen“, erinnert er sich an vier Derbys ohne Niederlage (2-2-0/7:3 Tore) vor dem 0:1 am Sonntag.

Auf viele Besucher und stimmkräftigen Rückhalt von den violetten Rängen hofft nicht nur Holzhauser, der überzeugt ist, dass eine tolle Stimmung sein wird: „Ich hoffe, dass viele Zuschauer kommen und uns unterstützen. Das Überwintern im Cup ist wie im Vorjahr auf alle Fälle realisierbar und unser großes Ziel.“

Hier findet ihr die Sicherheitsverordnung für das Cup-Derby am Mittwoch

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 15 34
2. SK Puntigamer Sturm Graz 15 32
3. SK Rapid Wien 15 29
4. FC Flyeralarm Admira 15 22
5. LASK 15 20
6. FK Austria Wien 15 19
7. CASHPOINT SCR Altach 15 16
8. RZ Pellets WAC 15 14
9. SV Mattersburg 15 14
10. SKN St. Pölten 15 4
» zur Gesamttabelle