Bundesliga 27.10.2017, 15:25 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

FINK: ‚KÖNNEN MIT SCHWIERIGER SITUATION UMGEHEN“

Der FK Austria Wien gastiert am Samstag um 18:30 Uhr (live auf Sky) bei Aufsteiger LASK Linz in Pasching. Die Veilchen wollen wieder zurück in die Erfolgsspur finden: „Die Leistung hat zuletzt gepasst, wir müssen Ruhe bewahren und werden wieder erfolgreich sein.“

© Bildagentur Zolles KG Fink: ‚Können mit schwieriger Situation umgehen“

Am Mittwoch musste die Austria im Achtelfinale des UNIQA ÖFB Cups im Duell mit dem Stadtrivalen eine bittere und äußerst unglückliche Niederlage hinnehmen. Das Trainerteam konnte dem Wiener Derby mit Blick Richtung Sonntag aber auch Positives abgewinnen:

 „Man muss diese Spiele richtig einschätzen können und das tun wir. Die Leistung der Mannschaft war vor allem im Cup-Derby am Mittwoch sehr gut. Wir waren besser als Rapid. Deshalb ist es jetzt auch nicht notwendig, die Mannschaft groß mental aufzubauen. Die Jungs wissen was sie können“, sagt Cheftrainer Thorsten Fink, der die Mannschaft in seinen knapp zweieinhalb Jahren bei der Austria schon mehrfach aus schwierigen Phasen zurück zum Erfolg geführt hat:

"Ruhe bewahren und nach vorne schauen"

„Letztlich müssen wir Ruhe bewahren und nach vorne schauen. Meine Mannschaft ist schon in den letzten Jahren immer wieder stark zurückgekommen. Das wichtigste ist - man sieht, dass die Mannschaft die Spiele gewinnen will und das ist absolut der Fall“, erklärt Fink.

An das erste Saisonduell mit LASK Linz haben die Veilchen gute Erinnerungen, Violett setzte sich daheim mit 2:0 durch: „LASK ist als Aufsteiger sehr gut gestartet. Wir waren dann die erste Mannschaft, die es geschafft hat, sie zu schlagen. Am Samstag ist es nicht entscheidend, dass wir ein überragendes Spiel zeigen, sondern, dass wir professionell auftreten und die Punkte aus Linz mitnehmen.“

Personal-News

Die Personalsituation bei der Austria ist weiter angespannt. Kevin Friesenbichler kehrt nach seiner Verletzung zurück und wird wieder im Kader stehen. Florian Klein und Ismael Tajouri-Shradi sind dagegen leicht angeschlagen und daher fraglich. Ansonsten fehlen wie zuletzt:

Abdul Kadiri Mohammed (Muskelfaserriss im Oberschenkel), David de Paula (Muskelprobleme im Oberschenkel), Alexandar Borkovic (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Ruan (Sehnenabriss im Oberschenkel), Osman Hadzikic (Einrisse der Plantarfaszie), Christoph Martschinko (Kreuzbandriss und Seitenbandeinriss), Alexander Grünwald (Knorpeldefekt), Lucas Venuto (Kreuzbandriss), Robert Almer (Kreuz-, Seitenbandriss, Meniskus) und Vesel Demaku (Schulter-OP).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 15 34
2. SK Puntigamer Sturm Graz 15 32
3. SK Rapid Wien 15 29
4. FC Flyeralarm Admira 15 22
5. LASK 15 20
6. FK Austria Wien 15 19
7. CASHPOINT SCR Altach 15 16
8. RZ Pellets WAC 15 14
9. SV Mattersburg 15 14
10. SKN St. Pölten 15 4
» zur Gesamttabelle