Bundesliga 14.10.2017, 16:00 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

AUSTRIA FORDERT TABELLENFÜHRER STURM GRAZ

Am Sonntag um 16:30 Uhr (live auf ORF eins und Sky) trifft der FK Austria Wien im Schlager der elften Runde der tipico Bundesliga auswärts auf den aktuellen Tabellenführer SK Sturm Graz. Der 4:0-Sieg beim letzten Aufeinandertreffen in Graz gibt den Veilchen zusätzliches Selbstvertrauen.

© Bildagentur Zolles KG Austria fordert Tabellenführer Sturm Graz

Auf die Austria-Familie warten vier Kracher innerhalb von zehn Tagen. Dem „Klassiker“ gegen Sturm folgt am Donnerstag (21:05 Uhr) daheim der dritte Auftritt in der UEFA Europa League gegen HNK Rijeka. Am Sonntag darauf (22.10./16.30 Uhr) und drei Tage später (Mittwoch, 25.10./20:30 Uhr) im UNIQA ÖFB Cup (Achtelfinale) ist gleich zweimal Derby-Time im Happel-Stadion angesagt.

Alle aktuellen Ticket-Informationen findet ihr immer unter: tickets.fk-austria.at

Positives Resultat nach Ligapause doppelt wichtig

Ein erfolgreicher Start ist aus zweierlei Gründen wichtig. Einerseits würden unsere drittplatzierten Violetten mit dem 100. Sieg bei den „Blackies“ im 198. Meisterschaftsduell bis auf einen Punkt an die Grazer heranrücken und andererseits Selbstvertrauen für den kroatischen Double-Gewinner tanken.

Das jüngste Duell des „Klassikers“ zwischen Schwarz-Weiß und Violett, der seine 162. Auflage in der Bundesliga erlebt, ging zwar am 30.7.2017 im Prater mit 2:3 verloren, aber davor hatten wir einen Sieg-Hattrick mit 10:1 Toren eingefahren - darunter das 4:0 in der Merkur-Arena am 18.2.2017, mit dem die Veilchen ihren höchsten Erfolg in Graz in der Bundesliga-Ära feierten.

Friesenbichler holte Vater Bruno ein

Vor fast 9.000 Zuschauern trafen beim 4:0 der derzeit verletzte Alex Grünwald, Ex-Veilchen Lukas Rotpuller sowie Kevin Friesenbichler und Felipe Pires. „Friese“ hat zuletzt gegen Altach seinen 16. Liga-Treffer erzielt und damit seinen Vater Bruno eingeholt. Für den Brasilianer war es damals der erste Austria-Treffer in der Punktekampagne.

Wer erzielt wohl im 42. Liga-Auswärtsspiel unter Cheftrainer Thorsten Fink das 80. Tor? Die Austria schaffte in der Ära des Deutschen seit Sommer 2015 schon zum zweiten Mal nach 2015/16 in den ersten zehn Runden 18 Punkte, was wie damals Rang drei bedeutet. Beeindruckend, dass wir nun schon acht Liga-Spiele ohne Niederlage (5-3-0) sind, was uns zuletzt im Frühjahr 2014 (4-4-0) geglückt war.

Mehr Punkte als diesmal hatte man nach zehn Runden letztmals in der Meistersaison 2012/13 (22) unter Peter Stöger. Bisher erzielten wir insgesamt 21 Tore (2015/16 und 2016/17 jeweils 19) und mussten nur 13 Treffer (15/16 waren es 14 und 16/17 sogar 19) hinnehmen.  

Statistisches und Wissenswertes

zum tipico-Bundesliga-Spiel (11. Runde) SK Sturm Graz – FK Austria Wien (Sonntag, 16:30 Uhr, Merkur-Arena, SR Markus Hameter/NÖ):

Bundesliga-Bilanz Sturm – Austria:

Insgesamt 161 Spiele: 44-41-76 (198:283 Tore)

In Graz 80 Spiele: 26-25-29 (112:108)

In Wien 81 Spiele: 18-16-47 (86:175)

Meisterschaftsstatistik Sturm – Austria:

Insgesamt 197 Spiele: 51-47-99 (239:369)

In Graz 98 Spiele: 33-27-38 (139:148)

In Wien 99 Spiele: 18-20-61 (100:221)

Ergebnisse Sturm – Austria 2016/17:

3:1 (heim/in Graz) am 14.8.2016; Tore: Alar (38., 66.), Huspek (70.) bzw. Filipovic (79.)

0:2 (auswärts/in Wien) am 30.10.2016; Tore: Holzhauser (51./Foulelfer), Kayode (67.)

0:4 (h/in Graz) am 18.2.2017; Tore: Grünwald (60.), Rotpuller (88.), Friesenbichler (92.), Pires (96.)

1:4 (a/in Wien) am 29.4.2017; Tore: Atik (60.) bzw. Tajouri-Shradi (25.), Filipovic (31.), Kayode (54., 57.); Anmerk.: Rotpuller (FAK/ 73. Unsportlichkeit)

Ergebnis 2017/18:

3:2 (a/in Wien) am 30.7.2017; Tore: Huspek (33.), P. Zulj (56.), Schmid (86.) bzw. P. Zulj (83. Eigentor), Holzhauser (88./Foulelfer)

Aktuelle Tabellenplatzierungen:

SKS: gesamt 1. Rang (7-1-2/19:12 Tore/22 Punkte) bzw. heim 5. Rang (3-1-0/6:3/10)

FAK: gesamt 3. Rang (5-3-2/21:13/18) bzw. auswärts 4. Rang (2-2-1/8:7/8)

Liga-Serien gegeneinander:

In allen Statistiken liegt der FAK vorne und in den jüngsten acht Duellen führen wir mit 5:2-Siegen (19:9 Tore). Das 4:0 am 18.2.2017 war unser höchster Auswärtserfolg gegen Sturm in der Bundesliga, aber erst der zweite Dreier aus den vergangenen zwölf Matches in Graz (2-5-5).

Aktuelle Liga-Serien:

SKS: Das 3:0 zuletzt in St. Pölten war der erste Sieg nach drei Runden (0-1-2). Vor diesen drei Partien feierte Sturm sechs Siege. Zuletzt unterlag man daheim am 22.4. dem SV Mattersburg 0:2. Seither ist man in Graz ungeschlagen (5-1-0/11:6).

FAK: Seit acht Runden ohne Niederlage (5-3-0/19:7), nur in den ersten zwei Saisonspielen (0:3 in Altach/22.7. und 2:3 daheim Sturm am 30.7.) blieben wir punktelos. In der Fremde sind wird seit Altach ungeschlagen (2-2-0/8:4), und auch seit acht Pflichtspielen (5-3-0/17:8) unbesiegt.

Liga-Bilanz von Cheftrainer Thorsten Fink (seit Sommer 2015) gegen den SK Sturm Graz:

In neun Spielen (5-1-3/19:11) 16 von 27 Punkten geholt

0:2 (a), 2:1 (h), 1:1 (a), 3:0 (h), 1:3 (a), 2:0 (h), 4:0 (a), 4:1 (h); 2:3 (h)

Liga-Spiele unter Fink:

Insgesamt 82 Spiele: 42-14-26 (158:111 Tore) 140 Punkte

Heim 41 Spiele: 21-7-13 (79:56) 70

Auswärts 41 Spiele: 21-7-13 (79:55) 70

Liga-Tore:

SKS (19 Treffer durch 9 Schützen): 6 Alar, 3 Huspek, je 2 Hierländer, Röcher, P. Zulj, je 1 Lykogiannis, Schmid, Zulechner, Stec (St. Pölten/ Eigentor)

FAK (21/10): 5 Friesenbichler, 4 Holzhauser, je 3 Monschein, Pires, je 1 Klein, Lee, Prokop, Alhassan, P. Zulj (Sturm/Eigentor), Maier (FC Admira/Eigentor)

Liga-Assists:

SKS: 4 Röcher, je 3 Huspek, P. Zulj, je 2 Hierländer, Lovric, Potzmann

FAK: 4 Pires, 3 Friesenbichler, je 2 Holzhauser, De Paula, Tajouri-Shradi, je 1 Martschinko, Monschein, Prokop

Liga-Kopftore:

SKS: 1 (Röcher) erzielt bzw. 1 kassiert

FAK: 1 erzielt (Friesenbichler), 3 kassiert

Liga-Jokertore:

SKS: 1 (Schmid)

FAK: 4 (Monschein 3, Prokop 1)

Liga-Tore in ersten 15 Minuten:

SKS: 1 (Stec/SKN Eigentor) erzielt bzw. 4 kassiert

FAK: 0 erzielt bzw. 2 kassiert

Liga-Tore in letzten 15 Minuten (plus Nachspielzeit)

SKS: 2 erzielt bzw. 6 kassiert

FAK: 11 erzielt (Liga-Bestwert) bzw. 3 kassiert

Liga-Tore nach Spielhälften:

SKS: 9 in Hälfte eins und 10 Hälfte zwei erzielt bzw. 4/8 kassiert

FAK: 5/16 erzielt bzw. 6/7 kassiert

Liga-Standardtore:

SKS: 3 erzielt (2 Elfer, 1 nach Freistoß) bzw. 6 kassiert (3 E., 1 F., 1 Kopf n.F., 1 n.F.)

FAK: 7 erzielt (Liga-Bestwert mit LASK/3 E., 1 F., 1 n. F., 2 n. Corner) bzw. 2 kassiert (1 n.F., 1 n.C.)

Liga-Elfmeter:

SKS: 2 von 2 verwandelt (Alar, P. Zulj) bzw. 3 von 3 kassiert

FAK: 3 aus 3 erzielt (Holzhauser) bzw. 0/0

Liga-Ausschlüsse:

SKS: 1 (Lovric/Gelbrot)

FAK: 0

Liga-Einsätze:

SKS (21 Spieler): je 10 Siebenhandl, Koch (jeweils voll), Maresic (einmal ausgewechselt), P. Zulj (2 a), Potzmann (1 a/einmal eingewechselt), Huspek (6 a/1 e), Alar (8 a/1 e), je 9 Hierländer (voll), Jeggo (6 e), Röcher (4 a)

FAK (23 Spieler): je 10 Pires (1 a), Friesenbichler (4 a/1 e), je 9 Tajouri-Shradi (4 a/1 e), De Paula (2 a/5 e), je 8 Hadzikic, Holzhauser (jeweils voll), Prokop (5 a/2 e), Monschein (6 e)

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 15 34
2. SK Puntigamer Sturm Graz 15 32
3. SK Rapid Wien 15 29
4. FC Flyeralarm Admira 15 22
5. LASK 15 20
6. FK Austria Wien 15 19
7. CASHPOINT SCR Altach 15 16
8. RZ Pellets WAC 15 14
9. SV Mattersburg 15 14
10. SKN St. Pölten 15 4
» zur Gesamttabelle