Allgemeine News 01.11.2017, 14:28 Uhr

20 JAHRE KRAETSCHMER: JUBILÄUM IN KROATIEN

Markus Kraetschmer, auf den heutigen Tag genau 20 Jahre beim FK Austria Wien, wurde bei der Ankunft in Kroatien vor dem UEFA-Europa-League-Spiel bei HNK Rijeka mit einer schönen Bilder-Collage überrascht.

20 Jahre Kraetschmer: Jubiläum in Kroatien

Opatija, knapp 18 Kilometer von Rijeka entfernt, weiß nicht nur mit einer schönen (Kvarner-)Bucht samt ihrer Aussicht zu glänzen.

Rund um den Checkin der Austria-Delegation überraschte Austria-Museums-Kurator Gerhard Kaltenbeck den langjährigen Vorstand der Veilchen mit einer Bilder-Collage anlässlich des 20-jährigen „Dienstjubiläums“.

"Gelernt und kennengelernt"

Markus Kraetschmer gesteht: „So ein Jubiläum feiern zu dürfen, ist sehr, sehr schön. Als ich damals meinen Arbeitsplatz bei der Bank verließ, um zur Austria zu gehen, hat das nicht jeder verstanden.“

„Ich haben in all diesen Jahren sehr viel gelernt und auch viele Persönlichkeiten kennengelernt, darunter in der Vergangenheit etwa Weltmeister-Trainer Jogi Löw oder Peter Stöger“, sagt der 45-Jährige.

Antrieb und Kraft geben viele Dinge in der täglichen Arbeit. Kraetschmer hebt aber hervor: „Die Arbeit und der Zusammenhalt in der Austria-Familie machen nach wie vor sehr viel Spaß. Wir haben einiges gemeinsam entwickelt und werden das hoffentlich noch lange Zeit gemeinsam machen.“

„Ein großer Dank gilt auch meiner Familie, die als Unterstützung sehr wertvoll ist“, so Kraetschmer, der nach Rijeka auch von seiner Frau und seiner Tochter begleitet wurde.

Wirtschaftlicher Vorreiter

Kraetschmer studierte in Wien Betriebswirtschaft und wechselte 1997 von der Schoellerbank zur Austria. Er war gemeinsam mit dem Präsidium im Jahr 2007 hauptverantwortlich dafür, dass dem Klub in der Post-Magna-Ära das wirtschaftliche Überleben gesichert wurde. 

Die Austria zählt seit knapp einem Jahrzehnt zu den wirtschaftlichen Vorreitern des österreichischen Fußballs, unterstrich dies etwa mit der frühzeitigen Ausgliederung des Profibetriebs in eine nicht börsennotierte Aktiengesellschaft im Jahr 2007. Ein Schritt, dem viele Klubs erst zehn Jahre später folgten bzw. aus gesetzenlichen Gründen ("Wartungserlass") folgen mussten.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 15 34
2. SK Puntigamer Sturm Graz 15 32
3. SK Rapid Wien 15 29
4. FC Flyeralarm Admira 15 22
5. LASK 15 20
6. FK Austria Wien 15 19
7. CASHPOINT SCR Altach 15 16
8. RZ Pellets WAC 15 14
9. SV Mattersburg 15 14
10. SKN St. Pölten 15 4
» zur Gesamttabelle