Bundesliga 18.09.2017, 13:56 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

VEILCHEN AGIEREN TREFFSICHER UND ERFOLGREICH

19 Tore in acht Spielen sind der Topwert der tipico Bundesliga, in der die Austria seit sechs Partien ungeschlagen ist. Nicht nur deshalb war Cheftrainer Thorsten Fink mit der Leistung seiner Mannschaft beim 5:1-Sieg gegen St. Pölten zufrieden. „Wir haben geduldig gespielt und noch dazu etwas für unser Torverhältnis getan.“

© Bildagentur Zolles KG Veilchen agieren treffsicher und erfolgreich

Für die Veilchen geht es jetzt mit englischen Wochen und drei Auswärtsspielen weiter. Am Mittwoch (18:30 Uhr) gastiert die Austria im Rahmen der zweiten Runde des UNIQA ÖFB Cups bei Regionalligist Vöcklamarkt. Sonntag, 16:30 Uhr wartet der große Bundesliga-Schlager gegen RB Salzburg. Kommenden Donnerstag (28. September, 21:05 Uhr) treffen die Violetten dann in der UEFA Europa League auf AEK Athen, drei Tage später kommt Altach ins Happel-Stadion (Sonntag, 1.10., 16:30 Uhr).

Alle aktuellen Ticket-Infos findet ihr immer unter: tickets.fk-austria.at

„Wir wollen jetzt erstmal am Mittwoch im Cup weiterkommen und dann mit voller Kraft in das Spiel gegen Red Bull Salzburg gehen. Wir wollten diese englischen Wochen – und das ist auch gut so“, betont Thorsten Fink. Wichtig war, dass das Team die 1:5-Niederlage gegen AC Milan schnell aus den Köpfen bekam, das Donnerstag-Match richtig einordnete und gegen St. Pölten wieder die eigenen Stärken ausspielte:

Gelungenes Debüt von ‚Ibra‘

„Wir haben mit der 2:1-Führung im Rücken sehr geduldig gespielt, Ball und Gegner laufen lassen. Ich finde, wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht, spielstark agiert und am Schluss auch noch etwas für unser Torverhältnis getan. Wir können sehr zufrieden damit sein, dass wir uns vom 1:5 gegen Milan nicht beeindrucken haben lassen“, erklärt Fink, der seine Mannschaft wieder auf einigen Positionen umstellen musste.

Tarkan Serbest rückte für den verletzten Heiko Westermann in die Innenverteidigung. Ibrahim Alhassan feierte neben David de Paula im zentralen Mittelfeld sein Pflichtspiel-Debüt für die Austria. „Ich bin sehr zufrieden mit seiner Leistung, er ist noch nicht lange bei uns und zeigt schon jetzt, dass er ein sehr intelligenter Spieler ist“, sagt der violette Chefcoach.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 30 68
2. SK Puntigamer Sturm Graz 30 60
3. SK Rapid Wien 30 52
4. LASK 30 51
5. FC Flyeralarm Admira 30 46
6. FK Austria Wien 30 39
7. SV Mattersburg 30 38
8. CASHPOINT SCR Altach 30 34
9. RZ Pellets WAC 30 20
10. SKN St. Pölten 30 10
» zur Gesamttabelle