Europacup 14.09.2017, 09:35 Uhr

PREMIERE DER TORLINIEN-TECHNOLOGIE GEGEN MILAN

Dem Schiedsrichterteam aus Holland wird mittels Signal angezeigt, ob der Ball hinter der Linie ist. Der Ticketverkauf läuft weiterhin sehr gut, noch gibt es aber ausreichend Einzelkarten und Dreier-Abos. Auch das Medieninteresse ist außerordentlich.

Premiere der Torlinien-Technologie gegen Milan

Hier findet ihr alle wichtigen Fan-Infos vor dem ersten Gruppenspiel der UEFA Europa League gegen den großen AC Milan (Donnerstag, 19:00 Uhr).

Die Tickets könnt ihr euch schnell und einfach online unter fak.at/fakmilan bis 15:00 Uhr sichern - ab 10:00 Uhr auch beim Happel-Stadion sowie beim Wien-Ticket-Pavillon in der Wiener Innenstadt.

Erstmals gibt es bei diesem UEL-Match auch die Torlinien-Technologie, 14 Kameras werden im Einsatz sein. Das computergestützte System zeigt innerhalb einer Sekunde mit einer Vibration und einem optischen Signal auf den Uhren aller Schiedsrichter an, ob der Ball die Torlinie überquert hat oder nicht.

62 TV-Kanäle in 50 Ländern übertragen das Match

Das Schiedsrichterteam kommt aus Holland. Serdar Gözübüyük (NED) leitete schon in den letzten Jahren einige Spiele in der UEFA Europa League, sowohl in der Quali, als auch in der Gruppenphase. Ansonsten pfeift Gözübüyük vor allem in der holländischen Eredivisie (höchste Spielklasse).

Die Besonderheit dieser Partie zeigt sich auch am großen Medieninteresse. Das UEFA-Europa-League-Match gegen AC Milan wird von 62 TV-Kanälen und in über 50 Ländern live übertragen. Es gab etwa um ein Drittel mehr Akkreditierungsanfragen als in der UEFA Champions League 2013/14.

Hier könnt ihr die Verordnungen zum Sicherheitsbereich herunterladen.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 19 44
2. FC Red Bull Salzburg 19 42
3. SK Rapid Wien 19 31
4. FC Flyeralarm Admira 19 28
5. LASK 19 26
6. CASHPOINT SCR Altach 19 25
7. FK Austria Wien 19 23
8. SV Mattersburg 19 18
9. RZ Pellets WAC 19 16
10. SKN St. Pölten 19 7
» zur Gesamttabelle