Amateure 01.09.2017, 21:05 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

ERSTER HEIMSIEG: JUNGVEILCHEN SCHLAGEN STADLAU

Die FK Austria Wien Amateure schlagen den FC Stadlau verdient mit 3:1 und fahren damit den ersten Heimsieg der laufenden Saison ein. Die Tore erzielten Alexander Frank, Manprit Sarkaria und Anouar El Moukhantir in der ersten Hälfte, Marco Stark sah im zweiten Durchgang die Rote Karte.

© amaspics.at Erster Heimsieg: Jungveilchen schlagen Stadlau

Nachdem die Jungveilchen in der fünften Runde der Regionalliga Ost spielfrei und damit zwei Wochen Pause hatten war am ersten September-Tag Stadlau zu Gast in der Austria-Akademie. Coach Andy Ogris und sein Team arbeiteten trotz der zuletzt nicht nach Wunsch verlaufenen Spiele ruhig weiter, waren mit der Leistung zufrieden.

Nach vier Spielen hielten die Jungveilchen bei vier Punkten, Stadlau stand bei sechs Punkten aus den ersten fünf Spielen, zuletzt gab es wie für die Violetten eine Niederlage gegen Tabellenführer ASK Ebreichsdorf.

Gegen die Donaustädter musste Ogris auf Dominik Fitz, der ins U19-Nationalteam einberufen wurde verzichten, Toni Vastic kehrte nach seiner Verletzung hingegen wieder in den Kader zurück, nahm vorerst aber auf der Bank Platz. Im Tor begann Patrick Pentz, die Dreierkette davor bildeten Marco Stark, Stefan Jonovic und Marko Pejic. Michael Blauensteiner und Jan Gassmann starteten auf den Flügeln, zentral waren Florian Hainka sowie Anouar El Moukhantir im Einsatz. An vorderster Front stürmte Alexander Frank flankiert von Manprit Sarkaria und Ali Sahintürk.

Jungveilchen in Torlaune

Die erste Möglichkeit auf dem nassen Rasen hatten die Hausherren nach fünf Minuten nach einer schönen Ballstafette über rechts, Franks Stanglpass fiel schlussendlich aber zu stark aus. Nur wenige Augenblicke später war es wieder der Kapitän, der nach Traumpass von Blauensteiner alleine auf Tormann Neckam zulief, die Kugel aber nicht im Tor unterbrachte.

Die Jungveilchen waren das bessere Team und kamen auch immer wieder zur Abschlussgelegenheiten. In der zwölften Minute prüfte Pejic den Schlussmann mit einem Schuss aus der Ferne, kurz darauf nahm sich Sahintürk ein Herz und zog ab, verpasste aber das Tor. In der 24. Minute war Frank bei einem zu kurz geratenen Rückpass auf Neckam hellwach, erlief den Ball und schob aus spitzem Winkel zur Führung ein!

Bei einer Flanke von Sarkaria kam Blauensteiner aus kurzer Distanz zum Kopfball, Neckam konnte per Glanzparade zum Corner klären. Nach dem Eckball kam das Spielgerät zurück zu Pejic, dessen Hereingabe versenkte Sarkaria in der 36. Minute per Kopf zum 2:0. Die Jungveilchen setzten sich nun immer weiter in der gegnerischen Hälfte fest und kamen noch vor der Pause zum dritten Treffer: El Moukhantir zog aus etwa 20 Metern ab und setzte die Kugel platziert ins lange Eck – das 3:0!

Stark muss vorzeitig vom Platz

Auch im zweiten Durchgang waren die Jungveilchen besser im Spiel, ließen es aber naturgemäß etwas ruhiger angehen. Die ersten große Chance hatte Hainka im Konter nach Sarkaria-Zuspiel, Neckam konnte den Schuss aber mit dem Fuß zur Ecke klären. Im direkten Gegenangriff kam Stadlau zu einer Kontersituation, schloss diese aber zu früh ab, keine Gefahr für Pentz.

Nach etwas mehr als einer Stunde entschied Schiedsrichter Hasanovic nach einem Foul von Stark an Atan auf Torraub und zückte infolgedessen die Rote Karte für den Austria-Verteidiger. Den fälligen Elfmeter verwandelte Eichinger und verkürzte damit auf 1:3. Ogris reagierte auf den Platzverweis und brachte Michael Tercek ins Spiel, Blauensteiner übernahm Starks Position in der Dreierkette.

Die Gäste kamen nun besser in die Partie und drängten auf das zweite Tor, die Jungveilchen waren mit einem Mann weniger zumeist mit verteidigen beschäftigt, kamen nur selten vor das gegnerische Tor. In der 83. Minute feierte Toni Vastic sein Comeback nach seiner Verletzungspause, im Finish kam auch noch Muhammed Okunakol ins Spiel um die Defensive zu stärken.

Am Ende brachten die Jungveilchen das Ergebnis souverän über die Zeit und fuhren damit den ersten Heimsieg dieser Saison ein. Kommende Woche geht es für die Austria Amateure nach Neusiedl am See, gespielt wird am Freitag, den 8. September um 19 Uhr.

FK Austria Wien Amateure – FC Stadlau 3:1 (3:0)

Austria: Pentz – Stark, Jonovic, Pejic – Blauensteiner, Hainka, El Moukhantir, Gassmann – Sarkaria (Vastic, 82.), Frank © (Okunakol, 87.), Sahintürk (Tercek, 64.)

Stadlau: Neckam – Stojiljkovic (Himler, 86.), Haas, Michael Svoboda, Bauer - Laktis (Eichinger, 46.), Bayer ©, Soljankic – Matthias Svoboda (Matschinger, 46.) Atan, Mijailovic

Tore: Frank 24., Sarkaria 36., El Moukhantir 42.; Eichinger 64.

Gelb: Sahintürk 47.; Soljankic 74.

Gelb-Rot: Soljankic 90.+5

Rot: Stark 63.

Austria-Akademie, 250 Zuschauer; SR Admir Hasanovic

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 19 44
2. FC Red Bull Salzburg 19 42
3. SK Rapid Wien 19 31
4. FC Flyeralarm Admira 19 28
5. LASK 19 26
6. CASHPOINT SCR Altach 19 25
7. FK Austria Wien 19 23
8. SV Mattersburg 19 18
9. RZ Pellets WAC 19 16
10. SKN St. Pölten 19 7
» zur Gesamttabelle