Profimannschaft 25.09.2017, 15:06 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

FINK: „WIR HABEN DEFENSIV SEHR KOMPAKT GESPIELT“

Cheftrainer Thorsten Fink konnte mit dem Punktgewinn im Auswärtsspiel gegen RB Salzburg zufrieden sein: „Das 0:0 ist ein gutes Ergebnis für uns - gerade, wenn man bedenkt, dass wir im Moment aufgrund von Verletzungen viel wechseln müssen.“ Am Mittwoch-Vormittag hebt die Mannschaft schon in Richtung Athen ab.

© Bildagentur Zolles KG Fink: „Wir haben defensiv sehr kompakt gespielt“

Alle aktuellen Ticket-Informationen zu den kommenden Spielen des FK Austria Wien findet ihr immer unter: tickets.fk-austria.at

Osman Hadzikic, Heiko Westermann (Bänder- und Kapselverletzung), Alexandar Borkovic (Muskelfaserriss), Alex Grünwald (Knorpeldefekt), Lucas Venuto (Kreuzbandriss), Robert Almer (Kreuz-, Seitenbandriss, Meniskus) und Vesel Demaku (Schulter-OP) - die Verletztenliste der Austria ist derzeit lang. Gegen Salzburg fehlte auch noch Stürmer Christoph Monschein krankheitsbedingt.

„Wir müssen momentan immer wieder auf einigen Positionen Veränderungen vornehmen. Speziell mit der Defensivleistung der Mannschaft war ich deshalb sehr zufrieden, wir sind sehr kompakt aufgetreten. Wir können mit dem Punkt gut leben“, resümiert Fink. Zumal die Veilchen damit im ersten Quartal, in den ersten neun Runden, zwei Punkte mehr (15, 3. Platz) sammeln konnten als im selben Zeitraum in der Vorsaison (13, 5. Platz).

AEK Athen gewann am Sonntag gegen Olympiakos Piräus

Zumindest Christoph Monschein sollte dem Coach bereits beim Auswärtsspiel gegen den AEK Athen wieder zur Verfügung stehen. Am Donnerstag um 21:05 Uhr (Sky überträgt live) treffen die Veilchen im Rahmen des zweiten Gruppenspiels der UEFA Europa League auf den griechischen Tabellenführer. AEK Athen holte in den ersten fünf Runden der ‚Super League‘ 13 Punkte, ist damit ungeschlagen und besiegte am Sonntag-Abend Serienmeister Olympiakos Piräus mit 3:2, ist also sehr gut in Form und hat den Auswärtssieg im ersten Gruppenspiel gegen Rijeka im Rücken.

Auch die Austria tritt in Athen mit breiter Brust an, das 0:0 gegen RB Salzburg war bereits das siebente Ligaspiel in Serie, in dem die Veilchen ungeschlagen blieben. „Unsere Serie geht weiter, wir sind sehr zufrieden mit dem Unentschieden gegen Salzburg. Es war eine sehr konzentrierte Leistung der Mannschaft“, betont Kapitän Raphael Holzhauser.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 28
2. FC Red Bull Salzburg 12 25
3. SK Rapid Wien 12 22
4. FK Austria Wien 12 18
5. FC Flyeralarm Admira 12 18
6. LASK 12 16
7. CASHPOINT SCR Altach 12 16
8. RZ Pellets WAC 12 12
9. SV Mattersburg 12 7
10. SKN St. Pölten 12 2
» zur Gesamttabelle