Bundesliga 22.09.2017, 11:53 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

FINK: „HABEN DAS SELBSTVERTRAUEN, UM IN SALZBURG ZU BESTEHEN“

Die Austria gastiert im Topspiel der 9. Runde am Sonntag um 16:30 Uhr bei RB Salzburg. Cheftrainer Thorsten Fink, Raphael Holzhauser, Dominik Prokop und Felipe Pires analysieren die Ausgangssituation.

© Bildagentur Zolles KG Fink: „Haben das Selbstvertrauen, um in Salzburg zu bestehen“

Alle aktuellen Ticket-Informationen findet ihr immer unter: tickets.fk-austria.at

Sechs Ligapartien in Folge ist der FK Austria Wien nun bereits ungeschlagen, zuletzt gelang den Veilchen im Heimspiel gegen den SKN St. Pölten ein klarer 5:1-Erfolg, am Mittwoch feierten die Violetten noch einen souveränen 3:0-Cupsieg gegen Vöcklamarkt. Die Formkurve zeigt vor dem Schlagerspiel gegen RB Salzburg ganz klar nach oben.

„Wir sind gut drauf, befinden uns in einer sehr positiven Phase. Wir brauchen gegen Red Bull sicher eine Top-Leistung, aber wir haben das nötige Selbstvertrauen, um dort zu bestehen“, betont Cheftrainer Thorsten Fink, der sich nicht von der Negativserie gegen die Salzburger entmutigen lässt: „Wir werden immer von Neuem versuchen, sie zu schlagen. Salzburg hat eine Top-Mannschaft mit sehr guten Spielern, aber es ist in jedem Spiel alles möglich.“

Fink: Ballbesitz-Phasen und Konterspiel

Gelingen soll dies nicht zuletzt durch eine konzentrierte und kompakte Defensivleistung – offensiv setzt die Austria sowohl auf Ballbesitz als auch auf schnelle Konter: „Alle Spieler müssen defensiv gut arbeiten. Wir brauchen gute Ballbesitz-Phasen, um sie entsprechend zu beschäftigen – und im Konter sind wir auch sehr stark“, schildert Fink, der genauso wie die Mannschaft und das ganze Trainerteam unbedingt in Salzburg punkten und an der Tabellenspitze dranbleiben will:

„Ein Sieg am Sonntag wäre natürlich top – ein Unentschieden wäre aber auch ein gutes Ergebnis. Wir hatten viele Veränderungen im Kader, dementsprechend fehlen da und dort noch etwas die Automatismen. Wir werden sehen, ob es am Sonntag schon für Red Bull Salzburg reicht.“

Holzhauser, Pires und Prokop: Voller Fokus auf Sonntag

Raphael Holzhauser: „Wichtig wird sein, dass wir kompakt stehen, defensiv konzentriert arbeiten und in der Offensive unsere Angriffe zu Ende spielen. Red Bull Salzburg ist sicher der Favorit und es wird ganz schwer für uns, aber wir sind auf einem sehr guten Weg und im Aufwind.“

Felipe Pires: „Wir wollen dieses Spiel unbedingt gewinnen und werden Vollgas geben. Red Bull ist auf allen Positionen sehr gut aufgestellt und wir müssen vor allem das Zentrum dichtmachen – dann haben wir gute Chancen, Salzburg zu schlagen. Wichtig ist aber auch, dass wir unser eigenes Spiel durchziehen – und im Konter sind wir immer gefährlich.“

Dominik Prokop: „Wenn wir am Sonntag konzentriert auftreten, werden wir eine gute Figur abgeben – davon bin ich überzeugt. Vieles läuft bei uns in letzter Zeit schon sehr gut, aber wir können uns natürlich auch noch in einigen Bereichen verbessern. Ich habe lange darauf hingearbeitet in der ersten Mannschaft zu spielen und werde weiter hart an mir selbst arbeiten und versuche immer meine Leistung zu bringen.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 11 25
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 11 13
7. CASHPOINT SCR Altach 11 13
8. RZ Pellets WAC 11 12
9. SV Mattersburg 11 7
10. SKN St. Pölten 11 2
» zur Gesamttabelle