ÖFB-Cup 19.09.2017, 15:50 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

AUSTRIA BEREITET SICH INTENSIV AUF VÖCKLAMARKT VOR

Die Veilchen gastieren am Mittwoch (18:30 Uhr) in der zweiten Runde des UNIQA ÖFB Cups beim oberösterreichischen Regionalligisten Vöcklamarkt. Cheftrainer Thorsten Fink gibt die Marschrichtung vor: „Wir gehen mit Vollgas in dieses Match, das wir so schnell wie möglich entscheiden wollen. Wir werden den Gegner sicher nicht unterschätzen.“

© Bildagentur Zolles KG Austria bereitet sich intensiv auf Vöcklamarkt vor

Hier kommt ihr zu den Anreise- und Ticket-Infos für das Cup-Match.

Alle aktuellen Ticket-Informationen findet ihr immer unter: tickets.fk-austria.at

Das Ziel für Mittwoch ist klar, die Austria soll ins Achtelfinale des UNIQA ÖFB Cups einziehen. Das Duell mit dem Drittligisten Vöcklamarkt wird nicht auf die leichte Schulter genommen, die Veilchen bereiten sich so professionell wie immer auf den Gegner vor. Das Zweitrunden-Spiel wird auf Kunstrasen stattfinden: „Wir absolvieren dafür extra zwei Tage Kunstrasen-Training, analysieren Video-Material, überlassen nichts dem Zufall“, betont Thorsten Fink.

Selbstvertrauen stimmt

Beim klaren 5:1-Heimsieg gegen den SKN St. Pölten tankte die Mannschaft viel Selbstvertrauen, es war bereits das sechste Ligaspiel ohne Niederlage en suite, zudem hat in dieser Bundesliga-Saison bisher kein Team öfter getroffen als Violett, nämlich 19 Mal. „In der Offensive läuft es schon sehr gut. Jetzt gilt es, die Abwehr weiter zu stabilisieren und vielleicht öfter noch zu Null zu spielen“, erklärt Fink.

Die Spielberechtigung für Ruan Renato ist am Dienstag eingetroffen.

Verletzt fehlen Heiko Westermann (Bänder- und Kapselverletzung), Alexandar Borkovic (Muskelfaserriss), Alex Grünwald (Knorpeldefekt), Lucas Venuto (Kreuzbandriss), Robert Almer (Kreuz-, Seitenbandriss, Meniskus) und Vesel Demaku (Schulter-OP).

Chefcoach Fink wird die Mannschaft im Vergleich zum St. Pölten-Match wohl auf einigen Positionen verändern und frische Kräfte einsetzen.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 31 71
2. SK Puntigamer Sturm Graz 31 60
3. SK Rapid Wien 31 55
4. LASK 31 54
5. FC Flyeralarm Admira 31 46
6. FK Austria Wien 31 39
7. SV Mattersburg 31 39
8. CASHPOINT SCR Altach 31 34
9. RZ Pellets WAC 31 23
10. SKN St. Pölten 31 11
» zur Gesamttabelle