Amateure 03.08.2017, 13:37 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

JUNGVEILCHEN STARTEN IN DIE NEUE SAISON

Zum Ostliga-Auftakt empfangen die Austria Amateure die Admira Juniors in der Austria-Akademie (Freitag, 19:00 Uhr). Das erste Saisonspiel ist wie immer auch eine Standortbestimmung. Für Coach Andy Ogris ist klar: „Wir wollen mit drei Punkten starten.“

© amaspics.at Jungveilchen starten in die neue Saison

Mit der Vorbereitung ist Ogris in Summe sehr zufrieden: „Es sieht schon sehr gut aus. Wir sind körperlich und taktisch sehr gut vorbereitet. Außerdem sind wir größtenteils auch verletzungsfrei geblieben.“

Vor dem ersten Saisonspiel wisse man aber nie so genau, wo man selbst und wo der Gegner genau steht. „Ich bin aber überzeugt - wenn wir unser Leistungsmaximum abrufen können, werden wir die drei Punkte holen“, betont Ogris, dessen Team sich im Sommer an einigen Positionen verändert hat.

Die Neuen

Co-Trainer Hans Slunecko ist neu auf der Trainerbank, er folgte auf Roman Mählich und hat sich bei der Austria schon sehr gut eingelebt. Auch einige Spieler sind neu im Team. Toni Vastic (Admira), Marco Stark (Austria Lustenau), Ali Sahintürk, Samu Alanko (beide Vienna) wurden in der Sommerpause neu verpflichtet. Valerian Hüttner, Esad Bejic, Niels Hahn, Pascal Macher (alle U16), Aleksandar Jukic, Masieh Kuckcha und Sandro Lukic-Grancic (alle U18) wurden aus dem eigenen Nachwuchs in den Amateure-Kader hochgezogen.

„Wir sind bisher mit allen Neuzugängen sehr zufrieden. Bei einigen müssen wir sicher noch ein bisschen abwarten, weil sich die Spieler doch auch erst eingewöhnen und unser System verinnerlichen müssen,“ erklärt Ogris. Wer am Freitag in der Startaufstellung steht wird sich erst herauskristallisieren, der Coach kann jedenfalls aus dem Vollen schöpfen.