Frauenfußball 20.08.2017, 10:32 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

FRAUENTEAM FEIERT 4:0-ERFOLG ZUM BUNDESLIGA-AUFTAKT

Neuzugang Jennifer Pöltl trifft beim souveränen Heimsieg gegen LUV Graz nach der Pause im Doppelpack. In der Schlussphase sorgen Franziska Sottner und Cornelia Sochor mit ihren Toren für eine klare Angelegenheit. „Die Mädels können noch viel mehr, in Summe können wir mit dem 4:0 zum Auftakt aber sehr zufrieden sein“, resümiert Trainer Andreas Radakovits.

© amaspics.at Frauenteam feiert 4:0-Erfolg zum Bundesliga-Auftakt

Bei nassen Bedingungen agierte das Team im violetten Austria-Dress bereits in den ersten 45 Minuten spielbestimmend. Jelena Prvulovic setzte sich links im Strafraum mit einem Hacken gut durch und brachte den Querpass zur Mitte, den Sochor nur knapp verpasste (12.). Duygu Karkac zog vom Sechzehner ab, scheiterte aber am Aluminium. Landhaus setzte den Gegner aus der Steiermark bei Ballverlusten oft mit schnellem Gegenpressing unter Druck und kam zu weiteren Torchancen. Prvulovic verfehlte das lange Eck aus 18 Metern nur knapp (27.), Birgit Gumpenberger hämmerte den Ball aus der Distanz an die Latte (43.).

© amaspics.at

Jennifer Pöltl trifft doppelt

Gleich nach Wiederbeginn setzten sich die Violetten im gegnerischen Sechzehner fest. Jennifer Pöltl, die kurz zuvor in der Pause eingewechselt wurde, kam an den Ball und schoss gefühlvoll über die gegnerische Torfrau ins Netz – 1:0. Gumpenberger probierte es in der Folge nach guter Vorarbeit von Prvulovic mit einem weiteren Distanzschuss (58.). Auf der Gegenseite konterte LUV Graz gefährlich, Christöphl lief alleine auf das Tor zu, Torfrau Vanessa Kuttner konnte sich aber mit einem hervorragenden Reflex auszeichnen und lenkte den Schuss an die Stange (64.).

Danach drängte Landhaus auf die Vorentscheidung. Zunächst scheiterten Pöltl an der Querlatte (68.) sowie Gumpenberger an der Keeperin, ehe Pöltl bei einem Abpraller direkt abzog und aus 20 Metern wuchtig ins Eck traf (78.). In der Schlussphase spielte das Team von Coach Radakovits groß auf. Zunächst vergab Mädl nach Pass von Pöltl noch eine Topchance. Drei Minuten später war die eingewechselte Franziska Sottner an der Strafraumgrenze zur Stelle und erhöhte trocken auf 3:0 (86.). Cornelia Sochor setzte nach einem herrlichen Pass von Mädl aus spitzem Winkel den Schlusspunkt – 4:0.

Aufstellung: Kuttner; Schneeweiß, Bell, Raimerth. Sochor; Mädl, Karkac; Kremener (62. Brunnthaler), Gumpenberger, Kovar (46. Pöltl); Prvulovic (76. Sottner).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 19 44
2. FC Red Bull Salzburg 19 42
3. SK Rapid Wien 19 31
4. FC Flyeralarm Admira 19 28
5. LASK 19 26
6. CASHPOINT SCR Altach 19 25
7. FK Austria Wien 19 23
8. SV Mattersburg 19 18
9. RZ Pellets WAC 19 16
10. SKN St. Pölten 19 7
» zur Gesamttabelle