Bundesliga 28.08.2017, 14:45 Uhr
© amaspics.at © amaspics.at

FINK: „DIE GESAMTE MANNSCHAFT HAT ÜBERZEUGT“

Bei einem „enorm wichtigen Erfolg“ vor der Länderspielpause hatten die Veilchen „viel Spaß am Fußball.“ Die Austria schnappte sich mit dem 3:1-Auswärtssieg gegen die Admira Tabellenplatz drei. Jinhyun Lee feierte ein perfektes Debüt im violetten Dress. Cheftrainer Thorsten Fink konnte mit der Leistung seiner Jungs jedenfalls sehr zufrieden sein.

© amaspics.at Fink: „Die gesamte Mannschaft hat überzeugt“

Nach der erfolgreichen Qualifikation für die UEFA-Europa-League-Gruppenphase am Donnerstag (alle Informationen zur Gruppe D) legten die Veilchen am Sonntag nach und feierten mit dem 3:1 gegen die Admira den dritten Bundesliga-Sieg in Serie.

„Nach leichten Schwierigkeiten in der Anfangsphase haben wir uns sehr gut gefangen. Die Jungs haben dann gezeigt, dass sie unbedingt gewinnen wollen und Spaß am Fußball haben“, betont Fink, der nach dem fünften vollen Erfolg in der Südstadt en suite anmerkt: „Wir wissen – wenn der Gegner uns hoch presst – können wir sehr schnell kontern. Das haben wir diesmal kaltschnäuzig ausgenutzt.“

Die Mannschaft musste in den letzten Wochen mit einigen Abgängen bzw. verletzungsbedingten Ausfällen umgehen und hat diese Umstände hervorragend weggesteckt. „Speziell nach dem intensiven Donnerstag und den harten letzten Wochen war das eine sehr ordentliche Leistung von uns“, erklärt der violette Chefcoach, der seinen Spielern für Montag und Dienstag freigab.

Die Länderspielpause kommt gerade recht. Die Neuzugänge Florian Klein, Jinhyun Lee und Ibrahim Alhassan Abdullahi können sich in dieser Zeit im Training noch besser eingewöhnen. Das nächste Pflichtspiel ist das Heimmatch gegen den WAC (Samstag, 9. September, 18:30 Uhr).

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 17 45
2. LASK 17 31
3. SKN St. Pölten 17 29
4. RZ Pellets WAC 17 26
5. FK Austria Wien 17 24
6. SK Puntigamer Sturm Graz 17 23
7. TSV Prolactal Hartberg 17 23
8. SK Rapid Wien 17 20
9. SV Mattersburg 17 19
10. FC Wacker Innsbruck 17 16
11. CASHPOINT SCR Altach 17 11
12. FC Flyeralarm Admira 17 11
» zur Gesamttabelle