Profimannschaft 08.08.2017, 20:22 Uhr

EIN SCHÜTZENFEST BEIM GEBURTSTAGSTEST

Nur zwei Tage nach dem Wiener Derby hatte der FK Austria Wien heute bereits den nächsten Auftritt. Beim UFC St. Georgen, einem Klub aus Eisenstadt, siegten die Violetten erwartungsgemäß klar mit 12:1.

Ein Schützenfest beim Geburtstagstest

Es war zwar nur ein freundschaftlicher Test, aber die Veilchen nahmen ihre Aufgabe sehr ernst und erwiesen sich trotz des 50jährigen Jubiläums des UFC sozusagen als Partycrasher.

Dass es am Ende sogar ein zweistelliger Erfolg wurde, passiert auch nicht alle Tage und unterstreicht die Tatsache, dass alle hellwach zu Werke gingen und sich für kommende Aufgaben empfehlen möchten.

Klar, denn gespielt haben bis auf De Paula und Prokop nur diejenigen, die im Derby nicht dabei waren - wer am Sonntag spielte, durfte diesmal verschnaufen.

Frei hatten Friesenbichler, Martschinko, Holzhauser & Co. aber freilich auch nicht, sie schrieben während der Partie viele Autogramme, erfüllten Selfie-Wünsche und sorgten damit für weitere Sympathiepunkte der Wiener Austria in der Region.

Trainer Thorsten Fink: "Wir können zufrieden sein. Die Zuschauer sind letztendlich auf ihre Kosten gekommen und haben viele Tore von uns gesehen. Am Anfang haben wir es nicht so gut gemacht, dann haben wir die Situationen besser gelöst und brav zu Ende gespielt."

FK Austria Wien: Pentz (46., Kos); Gluhakovic, Kadiri, Borkovic, Salamon; Pejic (59., Jonovic); Blauensteiner, Cancola, Prokop, De Paula; Monschein.

Tore: De Paula (25.), Pejic (29.), Salamon (25., 41.), Cancola (37., 56.), Monschein (57., 67., 73.), Borkovic (60.). Prokop (82.), Blauensteiner (86.). Gegentor (62.).

Update zu Alex Grünwald: Eine MR-Untersuchung ergab keine Auffälligkeiten im rechten Kniegelenk.