Profimannschaft 14.07.2017, 08:34 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

WIEDERSEHEN MIT ASK EBEREICHSDORF ZUM SAISONAUFTAKT

Es geht wieder los! 47 Tage nach dem Abpfiff der Saison 2016/17 starten unsere Veilchen heute um 17:30 Uhr (live auf ORF Sport+) im UNIQA ÖFB Cup mit dem ersten Pflichtspiel. Statistisches und Wissenswertes vor dem Cup-Duell.

© Bildagentur Zolles KG Wiedersehen mit ASK Ebereichsdorf zum Saisonauftakt

Dabei kommt es nur wenige Stunden nach der Auslosung für die dritte Quali-Runde zur UEFA Europa League (hier geht es ab 13:00 Uhr zum Livestream) zum Wiedersehen mit dem ASK Ebreichsdorf. Die Niederösterreicher haben am 26. Oktober 2016 dem Rekordcupsieger im Achtelfinale alles abverlangt und sich erst in der Verlängerung 4:5 geschlagen gegeben.

Fink damals: „Mit blauem Auge davongekommen!“
„Wir sind mit einem blauen Auge davongekommen“, kommentierte unser Cheftrainer Thorsten Fink damals die Zitterpartie, in der wir nach etwas mehr als einer Stunde schon 3:0 geführt hatten. Unkonzentriertheit und Nachlässigkeit des Favoriten machten das Match, in dem es sieben gelbe und eine rote Karte (ASK) gab, aber bis zum Schluss spannend.

Die Violetten, die Fink zu dessen ÖFB-Cup-Jubiläum (10. Spiel) den Aufstieg schenken wollen, sind für den Auftakt gerüstet. Nach einer intensiven und guten Vorbereitung mit insgesamt sechs Testspielen (fünf Siege, ein Remis/25:4 Tore) fiebern Kapitän Alex Grünwald und Co dem Saison-Auftakt entgegen. Sie nehmen voll motiviert Anlauf auf den 28. Titel im Pokal, den ersten seit 2009.

Wechsel-Neuerung in Verlängerung

Ab heuer tritt im ÖFB-Cup eine Neuerung des Wechselkontingents in Kraft. Künftig darf in der Verlängerung ein vierter Spieler ausgetauscht werden. Damit will man vor allem einer Überlastung von Spielern entgegenwirken. Fink wird nichts dagegen haben, warten doch auf seine Schützlinge durch den Europacup englische Wochen.

Amateur-Cheftrainer Ogris kennt ASK aus Ostliga
Die Blauweißen beendeten die Regionalliga Ost 2016/17 auf dem sechsten Platz (12-5-11/51:53 Tore/41 Punkte) und mit neun Punkten weniger als unsere drittplatzierten Amateure. In den Duellen mit der Ogris-Elf siegten die Auswärtsteams jeweils 4:2 (13.11.2016 bzw. 1.5.2017/in Wien).

UNIQA ÖFB-Cup/1. Runde: ASK Ebreichsdorf – FK Austria Wien (Freitag, Sportzentrum Ebreichsdorf, 17:30 Uhr/live ORF Sport+, SR: Dieter Muckenhammer/OÖ)

Bisherige Spiele der zwei Klubs gegeneinander

14.8.2013 Testspiel: ASK – FAK 0:5 (0:2)

9.1.2016 Testspiel: FAK – ASK 3:0 (1:0)

26.10.2016 ÖFB-Cup-Achtelfinale: ASK – FAK 4:5 (3:3, 0:2) nach Verlängerung, Ebreichsdorf, 4.000 Zuschauer

Tore: Hatzl (75.), Bauer (86.), Pomer (90+1.), Vukajlovic (111.) bzw. Venuto (7.), Rotpuller (15.), Friesenbichler (67., 101.), Pires (102.)

Austria spielte damals mit: Pentz – Stryger-Larsen (ab 68. Gluhakovic), Rotpuller, Stronati, Salamon - Serbest, Vukojevic – Tajouri-Shradi, Prokop (86. Pires), Venuto (46. Kvasina) – Friesenbichler

Tabellenplatzierungen 2016/17:

ASK (Ostliga): gesamt 6. Rang (12-5-11/51:53 Tore/41 Punkte) bzw. heim 7. Rang (7-3-4/26:26/24)

FAK (Bundesliga): gesamt 2. Rang (20-3-13/72:50/63) bzw. auswärts 2. Rang (10-2-6/36:25/32)

Weitere Cup-Termine 2017/18

  1. Runde: 19./20. September 2017
  2. Runde: 24./25. Oktober 2017

Viertelfinale: 27./28. Februar 2018

Semifinale: 17./18. April 2018

Finale: 1. Mai 2018 (Klagenfurt, 16:30 Uhr)

Unser Abschneiden im ÖFB-Cup seit 2006/07

2006/07: Finale: SV Mattersburg 2:1

2007/08: Kein Cup wegen EM-Endrunde in Österreich

2008/09: Finale: Admira Wacker 3:1 n.V.

2009/10: Achtelfinale: Linzer ASK 0:1 (auswärts)

2010/11: Viertelfinale: Austria Lustenau 0:4 (heim)

2011/12: Semifinale: SV Ried 0:2 (a)

2012/13: Finale: FC Pasching 0:1

2013/14: zweite Runde: SC Kalsdorf 1:2 (a)

2014/15: Finale: RB Salzburg 0:2 n.V.

2015/16: Semifinale: RB Salzburg 2:5 (a)

2016/17: Viertelfinale: FC Admira 1:2 (h)

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 28
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 12 16
7. CASHPOINT SCR Altach 12 16
8. RZ Pellets WAC 12 12
9. SV Mattersburg 12 7
10. SKN St. Pölten 12 2
» zur Gesamttabelle