Profimannschaft 31.07.2017, 10:38 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

FINK: ‚MÜSSEN SO SCHNELL WIE MÖGLICH DIE KURVE KRIEGEN‘

Bereits am Mittwoch (18:00 Uhr, MEZ, live auf Puls4) wartet auf die Austria mit dem Q3-Rückspiel gegen AEL Limassol in Larnaka das nächste ganz wichtige Spiel. Cheftrainer Thorsten Fink fand nach der enttäuschenden 2:3-Heimniederlage gegen Sturm Graz klare Worte.

© Bildagentur Zolles KG Fink: ‚Müssen so schnell wie möglich die Kurve kriegen‘

„Wir spielen zu langsam, behäbig und gewinnen die zweiten Bälle nicht. Wir spielen nicht so, wie ich mir das vorstelle. Mit der Leistung kann ich nicht zufrieden sein“, betont Fink. Der Liga-Start ist missglückt, in der UEFA Europa League haben die Veilchen nun aber am Mittwoch-Abend noch alle Chancen, ins Play-off einzuziehen.

„Noch ist nichts verloren – in der Meisterschaft sind erst zwei Runden gespielt. Wichtig ist jetzt, dass wir in Q3 weiterkommen, um auch mit Selbstvertrauen ins Derby zu gehen und dort Punkte mitzunehmen“, erklärt Fink. Am Sonntag (16:30 Uhr) folgt nämlich bereits das erste Saison-Derby, auswärts im Allianz-Stadion.