Profimannschaft 24.07.2017, 10:25 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

FINK: ‚AM DONNERSTAG WIRD MAN EINE ANDERE AUSTRIA SEHEN‘

Mit der Leistung beim Bundesliga-Saisonstart gegen Altach konnte Chefcoach Thorsten Fink nicht zufrieden sein. Am Donnerstag wartet mit dem Q3-Hinspiel gegen AEL Limassol (21:05 Uhr, im Happel-Stadion) bereits das nächste ganz wichtige Match. Alle Veilchen, die sich bis Mittwoch ihr Abo bzw. Doppel-Abo sichern, können mit ihrer Abo-Karte gratis zum Europacup-Auftakt.

© Bildagentur Zolles KG Fink: ‚Am Donnerstag wird man eine andere Austria sehen‘

„Ich bin sehr unzufrieden mit der Leistung gegen Altach. Wir waren nicht spritzig, nicht in den Zweikämpfen - wir haben uns überhaupt nicht so präsentiert, wie ich mir das vorstelle.“ Cheftrainer Thorsten Fink findet nach der 0:3-Pleite gegen Altach in der ersten Runde der tipico Bundesliga klare Worte und lässt auch die beiden Abseits-Tore der Vorarlberger nicht als Ausrede gelten:

„Die Abseits-Tore waren nicht ausschlaggebend. Wir hätten auch so verloren. Keiner unserer Spieler war so in Form, wie ich mir das eigentlich vorgestellt habe. Dazu kommt, dass Altach im Moment stark in Form ist.“

Am Donnerstag (Anpfiff um 21:05 Uhr) gibt es für die Veilchen gleich die Chance auf Wiedergutmachung. In der UEFA-Europa-League-Quali (Q3) geht es daheim gegen den zyprischen Verein AEL Limassol, ehe am Sonntag um 16:30 Uhr das erste Bundesliga-Heimspiel gegen Sturm Graz wartet.