Bundesliga 18.07.2017, 09:37 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

AUSTRIA ZUM LIGA-START MEIST VOLL DA: SEIT 1974 SCHON 26 SIEGE

Vor dem Saison-Auftakt in der tipico Bundesliga, der für den FK Austria Wien am Sonntag (16:30 Uhr) mit dem Schlager beim SCR Altach erfolgt, spricht die Statistik der letzten Jahre eine deutliche Sprache.

© Bildagentur Zolles KG Austria zum Liga-Start meist voll da: Seit 1974 schon 26 Siege

Hier findet ihr alle Ticket-Infos zu den kommenden Spielen der Veilchen.

Alle Informationen zu unseren violetten Abo-Angeboten findest du hier.

Denn in den bisher 43 ausgetragenen Erstrunden-Spielen der Meisterschaft gingen die Violetten 26-mal als Sieger vom Platz und verloren bei acht Remis nur neun Begegnungen. Die Bilanz der jüngsten zwölf Treffen zum Saisonauftakt kann sich mit 6:2-Erfolgen (vier Remis) ebenfalls sehen lassen.

In den letzten fünf Auftaktspielen ungeschlagen

Seit 2011 (0:2 in Salzburg) sind wir zum Meisterschaftsbeginn sogar stets ungeschlagen (4-1-0) geblieben. Wobei wir dreimal (Wolfsberger AC 1:0/2012 und 2:0/2015 sowie SKN St. Pölten 2:1/2016) sogar auswärts erfolgreich blieben.

Diesmal sind in der Cashpoint-Arena also die Rheindorfer unser Auftakt-Gegner. In den jeweils ersten Saison-Auswärtsspielen schnitten wir bisher ausgeglichen (15-13-15) ab, während unsere Heimbilanz in den 43 Saisonen hoch positiv (30-5-8) ist.

Sturm Graz ist am 30. Juli (16:30 Uhr) unser erster Saisonrivale im Happel-Stadion. Seit dem 0:1 in der Generali-Arena gegen die Grazer 2012 (Meister wurden wir mit neuem Punkterekord dennoch) gewannen wir in den jüngsten vier Saisonen dreimal das erste Heimspiel (2:0 FC Admira 2013, 3:1 Altach 2015, 3:1 Mattersburg 2016) und spielten einmal remis (1:1 SV Grödig 2014).

Austrias Liga-Bilanz gegen die anderen Klubs 2016/17

Fünf der neun Konkurrenten (darunter auch Sturm und Rapid) mussten in der vergangenen Saison in den direkten Duellen die Überlegenheit unserer Violetten zur Kenntnis nehmen. In der Endtabelle waren es bekanntlich dann ja acht. Gegen Mattersburg war die Bilanz der Veilchen gar makellos (4-0-0).

Die Altacher (1-1-2) zählten allerdings neben Champion Salzburg (0-0-4) zu den zwei Mannschaften, gegen die der Vizemeister eine negative Bilanz aufwies. Mit zwei weiteren (Admira und St. Pölten) teilten wir die Siege (jeweils 2-0-2).

Unsere direkten Duelle 16/17 im Detail

Salzburg 0-0-4 (4:15 Tore), Sturm 3-0-1 (11:4), Altach 1-1-2 (6:10), Admira 2-0-2 (9:5), Rapid 2-1-1 (6:5), Mattersburg 4-0-0 (10:1), WAC 3-0-1 (11:3), St. Pölten 2-0-2 (6:6), Ried 3-1-0 (9:1)