Profimannschaft 03.07.2017, 10:14 Uhr

HEIKO WESTERMANN UNTERSCHREIBT ZWEIJAHRESVERTRAG IN WIEN

Der 27-fache deutsche Teamspieler, der zuletzt bei Ajax Amsterdam unter Vertrag stand, wechselt ablösefrei zur Austria und soll die Innenverteidigung der Veilchen verstärken. „So ein erfahrener Mann hinten drinnen tut uns sicher gut. Mit seiner Einstellung und seiner Erfahrung kann er unserer jungen Mannschaft sicher helfen“, sagt Cheftrainer Thorsten Fink.

Heiko Westermann unterschreibt Zweijahresvertrag in Wien

In der Vorsaison spielte Westermann noch beim UEFA-Europa-League-Finalisten Ajax Amsterdam, wo der 33-Jährige aber nicht mehr so oft wie gewünscht zum Einsatz kam. 2015/16 absolvierte der Innenverteidiger bei Betis Sevilla in der spanischen ‚La Liga‘ noch 20 Partien.

Zuvor spielte Westermann viele Jahre in der Deutschen Bundesliga – beim Hamburger SV, bei Schalke 04 und bei Arminia Bielefeld. Der Defensivmann brachte es zudem auf 27 Einsätze im deutschen Nationalteam, bei denen er in Summe vier Tore erzielte. Thorsten Fink kennt Heiko Westermann noch aus der gemeinsamen Zeit beim HSV.
 
Westermann, der die Rückennummer 18 bekommen wird, wird bereits heute, um 16:00 Uhr, mit der Mannschaft im Trainingszentrum in Steinbrunn trainieren.

Chefcoach Thorsten Fink: „So ein erfahrener Mann hinten drinnen tut uns sicher ganz gut. Er ist ein Vorbild für die Jungen. Mit seiner Einstellung und seiner Erfahrung kann er unserer jungen Mannschaft sicher helfen. Gerade, wenn wir uns für die Europa-League-Gruppenphase qualifizieren, ist es wichtig, hinten einen ganz erfahrenen Spieler zu haben. Unser Ziel ist es, hier mit den jungen Spielern, die bei uns nachrücken, eine gute Mischung zu finden. Ich hatte das Gefühl, dass diese Verpflichtung notwendig ist, gerade nachdem Rotpuller gegangen ist.“

Sportdirektor Franz Wohlfahrt: „Wir sind stolz darauf, dass wir mit Heiko Westermann einen ganz erfahrenen Innenverteidiger zur Austria holen konnten. Ich bin überzeugt davon, dass er uns mit seiner Erfahrung und seiner großen Qualität sofort weiterhelfen kann und uns mehr Stabilität in der Defensive bringen wird. Exakt so einen Spieler haben wir gebraucht.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 28
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 12 16
7. CASHPOINT SCR Altach 12 16
8. RZ Pellets WAC 12 12
9. SV Mattersburg 12 7
10. SKN St. Pölten 12 2
» zur Gesamttabelle