Profimannschaft 01.07.2017, 18:00 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

FK AUSTRIA WIEN VERPFLICHTET FRIESENBICHLER LANGFRISTIG

Jetzt ist auch formell alles erledigt. Nach langen Verhandlungen mit Benfica Lissabon gelang es Sportdirektor Franz Wohlfahrt, Kevin Friesenbichler endgültig fix zum FK Austria Wien zu holen und langfristig an den Klub zu binden. Über die Ablöse-Modalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

© Bildagentur Zolles KG FK Austria Wien verpflichtet Friesenbichler langfristig

Kevin Friesenbichler war bereits in den letzten beiden Saisonen für die Veilchen im Einsatz. Der 23-jährige Stürmer war von Benfica Lissabon an den FK Austria Wien verliehen. Ein Jahr vor Vertragsende beim portugiesischen Top-Klub sicherte sich die Austria nun langfristig die Dienste des Steirers. Der Leihvertrag ist mit 30. Juni ausgelaufen.

Friesenbichler absolvierte bei den Veilchen seit Vorbereitungsstart alle Trainingseinheiten und Testspiele und ist ohnehin schon längst ein fixer Bestandteil der Mannschat rund um Chefcoach Thorsten Fink. Damit konnte nach der Einigung in der Causa Monschein nun die nächste ganz wichtige Personal-Entscheidung fixiert werden.

Sportdirektor Franz Wohlfahrt: „Wir freuen uns alle sehr, dass wir es geschafft haben, Kevin Friesenbichler langfristig an uns zu binden. Es waren sehr harte Verhandlungen mit Benfica, letztlich haben wir es geschafft, ihn endlich fix zu uns zu holen. Friesenbichler wird in den nächsten Jahren ein ganz wichtiger Spieler für uns sein und ist sicherlich einer der besten österreichischen Stürmer für die Zukunft.“

Cheftrainer Thorsten Fink: „Friesenbichler ist immer ein Wunschspieler von mir gewesen. Ich freue mich jetzt natürlich sehr über die Verpflichtung, weil er ein Spieler mit großem Potenzial ist. Der Verein hat hier gut gearbeitet. Friesenbichler hat Torjägerqualitäten, ist schnell, kopfballstark und hat einen guten Schuss, er bringt also alles mit – jetzt müssen wir noch gemeinsam daran arbeiten, dass er das noch besser auf den Platz bringt. Ich denke, dass es auch für ihn ein ganz wichtiger Schritt war, dass er endlich weiß, wohin er gehört.“

Kevin Friesenbichler: „Ich freue mich sehr, dass es endlich geklappt hat, weil mir der Verein, die Fans, das ganze Umfeld hier und natürlich die Spieler sehr am Herzen liegen. Wir sind in den letzten zwei Jahren sehr zusammengewachsen und es freut mich, dass ich weiter ein Teil davon sein kann. Wir haben viele große Ziele, die wir in den nächsten Jahren erreichen wollen. Ich bin froh, da dabei sein zu können.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 11 25
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 11 13
7. CASHPOINT SCR Altach 11 13
8. RZ Pellets WAC 11 12
9. SV Mattersburg 11 7
10. SKN St. Pölten 11 2
» zur Gesamttabelle