Profimannschaft 19.06.2017, 15:25 Uhr

FINK: ‚WIR HABEN GROßE LUST AUF DIE NEUE SAISON‘

Ein großes Ziel des FK Austria Wien ist die neuerliche Qualifikation für die Gruppenphase der UEFA Europa League. „Dort wollen wir wieder hin. Damit haben wir eine Riesen-Aufgabe vor uns“, betont Cheftrainer Thorsten Fink, der großteils auf Kontinuität setzen und in der Vorbereitung mit seinem Trainerteam das richtige Maß finden will.

Fink: ‚Wir haben große Lust auf die neue Saison‘

Drei Wochen nach dem letzten Meisterschaftsspiel, dem 6:1-Sieg gegen die Admira, ertönt bereits der Startschuss zur Saison 2017/18. „Ganz abschalten kann und will ich in der freien Zeit nicht, aber natürlich ist es auch wichtig, die Akkus wieder aufzuladen und neue Energie zu tanken“, schildert Chefcoach Thorsten Fink, der bereits am ersten Tag voller Tatendrang ist:

„Die letzten zwei Jahre bei der Austria haben mir sehr viel Spaß gemacht – wir haben viele junge Spieler weiterentwickelt. Es ist uns daher wichtig, dass die Mannschaft großteils zusammenbleibt. Diese Kontinuität gibt auch unseren ganz jungen Spielern bessere Entwicklungschancen.“

Profis» alle Termine
Sonntag, 20. August 2017 19:00 Uhr ics Programm: Mattersburg - FK Austria Wien Ort: Mattersburg
Freitag, 1. September 2017 18:30 Uhr ics Programm: Testspiel gegen KSV Ankerbrot Ort:
Samstag, 2. September 2017 18:00 Uhr ics Programm: Benefizspiel gegen OMV Weinviertel Auswahl Ort: Auersthal/Sportplatz - Sportring 20
Donnerstag, 14. September 2017 20:00 Uhr ics Programm: Geburtstag Petar Filipovic Ort:
Samstag, 24. Februar 2018 00:00 Uhr ics Programm: Geburtstag von Marko Pejic Ort:

Laktattests am Laufband

Zum Trainingsauftakt standen am Montag den ganzen Tag über Leistungstests in der Austria-Akademie auf dem Programm. In Zweier-Gruppen absolvierten die Spieler individuelle Beweglichkeitsübungen, gefolgt von intensiven Laktattests, bei denen die Spieler am Laufband bei Intervalleinheiten bis zu 20 km/h an ihre körperlichen Grenzen gingen.

„Daher war es für uns wie immer wichtig, auch im dreiwöchigen Urlaub im körperlichen Bereich zu arbeiten. Sechs Tage hatten wir komplett frei, danach ging schon das Heimprogramm los“, erzählt Kapitän Alex Grünwald, der gerade mit Blick Richtung UEFA-Europa-League-Qualifikation anfügt: „Dafür müssen wir jetzt hart arbeiten. Die körperliche Komponente ist ganz wichtig.“