Bundesliga 19.05.2017, 10:15 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

STATISTIK GEGEN DEN WAC SPRICHT FÜR VIOLETT

Kehrt der FK Austria Wien am Samstag mit einem Sieg aus Wolfsberg zurück, dann ist das große Ziel, das Erreichen der Qualifikation zur UEFA Europa League, schon nach der 34. Runde endgültig unter Dach und Fach. Im Duell mit Halbzeitmeister Sturm, der am Sonntag in Hütteldorf antritt, würden wir zumindest unsere gute Ausgangsposition für den Vizemeister-Titel untermauern.

© Bildagentur Zolles KG Statistik gegen den WAC spricht für Violett

Ticket-Infos für die letzten drei Saison-Partien der Veilchen, inklusive dem letzten Heimspiel gegen RB Salzburg (Donnerstag, 16:30 Uhr).

Die Voraussetzungen vor dem vierten Saisonduell mit dem WAC (Samstag, 18:30 Uhr, in der Lavanttal-Arena) sprechen für die Violetten. Die Veilchen haben aus den jüngsten fünf Runden 13 Zähler (Tore 13:2) geholt, auf der anderen Seite sind die Kärntner seit sieben Spielen (0-3-4/5:16) sieglos (seit dem 1:0 daheim gegen St. Pölten am 18. März), haben nur noch vier Punkte Vorsprung auf Schlusslicht Ried und stecken mitten im Abstiegskampf.

© Bildagentur Zolles KG Alex Grünwald war beim letzten Duell maßgeblich an den ersten beiden Toren der Veilchen beteiligt.

WAC heimstark, aber seit sieben Spielen sieglos

Allerdings haben der Wolfsberger im Kalenderjahr 2017 auch nur ein einziges ihrer sieben Heimspiele (3-3-1) verloren und dieses gegen RB Salzburg am 15. April mit 0:2. Die Garcia-Elf (0:5 am 18. März)  trübt auch als einzige unsere tolle Auswärtsbilanz im Frühjahr, haben wir doch vier der übrigen Partien zu null gewonnen (4:0 Sturm, 3:0 Ried, Mattersburg, 2:0 Rapid) und zuletzt in Altach ein 1:1 erreicht.

Die Veilchen konnten bisher alle drei Saison-Duelle mit den Kärntnern für sich entscheiden. Die Gesamt-Liga-Bilanz gegen den WAC ist mit 10-4-5 ebenfalls positiv. Mit 60 Punkten nach 33 Runden hat der FK Austria Wien zudem bereits drei Runden vor Schluss das vorjährige Endergebnis von 59 Zählern übertroffen. Bereits jetzt ist damit das beste Abschneiden seit der Bundesliga-Rekord-Saison 2012/13 fix.

© Bildagentur Zolles KG Larry Kayode sorgte am 11. März im Happel-Stadion für den 3:0-Endstand.

Statistisches und Wissenswertes zum tipico-Bundesliga-Spiel (34. Runde): RZ Pellets WAC – FK Austria Wien (Samstag, 18:.30, Lavanttal-Arena, SR Alexander Harkam/Stmk)

Bundesliga-Gesamtbilanz WAC – Austria:

Gesamt                                19 Spiele:  5-4-10  (21:30)

In Wolfsberg/Klagenfurt         9  Spiele:  3-1-  5 (11:16)

In Wien                                10 Spiele:  2-3-  5 (10:14)          

Saison-Ergebnisse 2016/17 WAC – FAK

1:4 (a) am 10.9.2016; Tore: Prosenik (48.) bzw. Venuto (14,), Holzhauser (17.), Grünwald (26./79.)

0:3 (h) am 27.11.2016; Tore: Tajouri-Shradi (55.), Venuto (76.), Friesenbichler (93.)

0:3 (a) am 11.3. 2017; Tore: Sollbauer (34./Eigentor), Grünwald (54.), Kayode (81.)  

Saison-Ergebnisse 2015/16 WAC – FAK

0:2 (heim), 0:1 (auswärts), 2:0 (h), 0:0 (a)

Tabellenplatzierungen:

WAC: gesamt 9. Rang (9-8-16/36:57 Tore/35 Punkte) – heim 8. Rang (6-6-4/21:19/24)

FAK: gesamt 2. Rang (19-3-11/63:44/60) – auswärts 2. Rang (9-2-5/29:22/29)

Liga-Serien gegeneinander:

FAK hat gegen den WAC in den jüngsten vier Spielen (3-1-0/10:1) seit dem 0:2 in Wolfsberg am 5.12.2015 10 Punkte geholt und alle drei Duelle in der laufenden Saison für sich entschieden, in Wien mit 4:1 und 3:0 und beim WAC mit 3:0. In den Saisonen 2015/16 und 16/17 lautet die Bilanz für die Austria: 5-1-1.       

Aktuelle Liga-Serien:

WAC: Ist sieben Runden (0-3-4/5:16) seit dem 1:0 (heim) am 18. März gegen St. Pölten sieglos. Daheim haben die Kärntner im Frühjahr von sieben Spielen (3-3-1) aber nur eines verloren, mit 0:2 am 15. April gegen Serienmeister RB Salzburg. Am Samstag verloren sie bei der Admira mit 2:3.

FAK: Fünf Spiele (4-1-0/13:2 Tore) seit dem 1:2 daheim gegen St. Pölten am 8. April ungeschlagen. Auswärts mit 29 Punkten Gesamtzweiter hinter Salzburg (34). Im Kalenderjahr 2017 vier Zu-Null-Auswärtssiege (4:0 Sturm, 3:0 Ried und Matterburg, 2:0 Rapid) bei einem Remis (zuletzt 1:1 in Altach). Einzige NL: 0:5 in Salzburg am 18. März.

Bilanz von Cheftrainer Thorsten Fink gegen den WAC:

7 Spiele (5-1-1/13:3 Tore), damit 16 von 21 möglichen Punkten:

2:0 a,1:0 h,0:2 a, 0:0 h, 4:1 h, 3:0 a, 3:0 h.

Gesamtbilanz von Fink in der Bundesliga und insgesamt:

69 Bundesliga: 36-11-22 (128:92) 119  Punkte

34 Auswärtsspiele: 18-5-11 (64:45) 59 Punkte

90 Pflichtspiele: 49-13-28 (179:123)

Liga-Tore:

WAC (36 Treffer durch 16 Schützen):

7 Prosenik, 4 Hellqvist, 3 Hüttenbrenner, G. Nutz, Tschernegg, Wernitznig

2 Klem, Offenbacher, Topcagic

FAK (63/12): 16 Kayode (Spitze mit Alar/Sturm), 9 Grünwald, 7 Holzhauser, Tajouri, Venuto, 4 Filipovic, Friesenbichler, 3 Pires, 2 Rotpuller, Serbest, 1 Martschinko, Eigentor Sollbauer/WAC

Liga-Assists:

WAC: 6 Prosenik, 5 Standfest, 3 Jacobo, Offenbacher,  2 G. Nutz

FAK: 8 Venuto, 7 Grünwald, Holzhauser, 6 Tajouri, 4 Pires, 3 Salamon, 2 Kayode, Larsen, Windbichler. 1 Filipovic, Friesenbichler, Kadiri, Serbest

Liga-Doppelpacks:

WAC (2): Hellqvist (gegen St. Pölten), Tschernegg (Admira)

Triple-Pack (1):

Prosenik (Admira)

FAK (5 Doppelpacks):

2 Kayode (Ried, Sturm), 1 Friesenbichler (Altach), Grünwald (WAC), Venuto (Mattersburg)

Liga-Kopftore:

WAC: 5 erzielt (Drescher, Hüttenbrenner, M. Leitgeb, G. Nutz, Prosenik)

bzw. 5 kassiert

FAK: 12 erzielt/Liga-Bestwert: 5 Kayode, 2 Filipovic, Grünwald, je 1 Friesenbichler, Rotpuller, Tajouri) bzw. 5 kassiert

Liga-Jokertore:

WAC: 8 erzielt (3 Hellqvist, 2 Wernitznig, je 1 Jacobo, Prosenik, Topcagic)

FAK:  6 erzielt (je 2 Friesenbichler, Venuto, je 1 Kayode, Tajouri

Liga-Standardtore:

WAC: 13 erzielt (2 Elfer, 1 Freistoß, 1 Kopf nach Freistoß, 5 nach Freistoß, 2 Kopf nach Corner, 2 nach Corner) bzw. 18 kassiert (6 E, 5 F, 2 K n.C, 4 n. Co, 1 n.Out)

FAK: 24 erzielt (Liga-Bestwert/6 E, 5 F, 3 KnF, 2 nF, 5 KnC, 3 nC) bzw. 6 kassiert (2 E, 1 F, 1 nF, 2 KnC)

Liga-Elfmeter:

WAC:  2 von 2 verwertet (Jacobo, Topcagic) bzw. 6 aus 7 kassiert (Kogler parierte einen Penalty von Özdemir/Ried)

FAK: 6 von 7 verwertet (Holzhauser 5, Venuto 1 und 1 x Stange) bzw. 2 von 2 kassiert.

Liga-Tore vor und nach der Pause:

WAC: 13 in der ersten, 23 in der zweiten Hälfte erzielt, 27/30 in der zweiten

FAK: 21/42 bzw. 13/31   

Liga-Tore in ersten 15 Minuten:

WAC:  7 erzielt (7 Schützen), neun kassiert/Negativ-Bestwert

FAK: 1 erzielt (Venuto), 3 kassiert

Liga-Tore ab der 76. Minute (plus Nachspielzeit):

WAC: 12 erzielt bzw. 16 kassiert

FAK: 18 erzielt (Liga-Bestwert) bzw 10 kassiert

Liga-Ausschlüsse:

WAC: 2 (Jacobo, Hüttenbrenner/jeweils gelb-rot)

FAK: 1 (Rotpuller/gelb-rot)

Liga-Einsätze:

WAC (28 Spieler aufgeboten): Je 31 Prosenik (14 x ausgetauscht, 9 x eingewechselt), Tschernegg (9 a),  je 28 Klem (2 a), Standfest (1 a, 1 e), 27 Offenbacher (9 a, 11 e), 26 Rnic (voll), 25 G. Nutz (4 a, 5 e)

FAK (25): 33 Grünwald (2 a, 3 e), 32 Holzhauser (14 a), je 31 Kayode (18 a, 6 e), Pires (11 a, 4 e), Serbest (7 a, 2 e), 30 Venuto (15 a, 3 e), je 29 Friesenbichler (4 a, 19 e), Rotpuller (3 a 1, gr), Tajouri (7 a, 17 e), 28 Filipovic (2 a), 26 Stryger-Larsen (1 a), 24 Hadzikic (voll), 23 Martschinko (3 a, 1 e)

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 28
2. FC Red Bull Salzburg 11 24
3. SK Rapid Wien 11 19
4. FK Austria Wien 11 18
5. FC Flyeralarm Admira 11 17
6. LASK 12 16
7. CASHPOINT SCR Altach 12 16
8. RZ Pellets WAC 12 12
9. SV Mattersburg 12 7
10. SKN St. Pölten 12 2
» zur Gesamttabelle