Bundesliga 06.05.2017, 12:15 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

AUSTRIA PEILT IN ALTACH DIE NÄCHSTEN BIG POINTS AN

Mit dem 4:1 im direkten Duell hat der zweitplatzierte FK Austria Wien zuletzt im „Kampf um Europa“ den Abstand auf Sturm Graz auf fünf Punkte vergrößert. In der 32. tipico-Bundesliga-Runde könnte nun auswärts am Sonntag (16:30 Uhr) mit dem vierten Dreier in Serie der neue Dritte SCR Altach um sieben Zähler distanziert werden.

© Bildagentur Zolles KG Austria peilt in Altach die nächsten Big Points an

Ticket-Infos

Vier Erfolge am Stück in der Meisterschaft haben unsere Veilchen in dieser Saison erst einmal gefeiert. Das war im Oktober, als wir noch auf drei Hochzeiten (Liga, Cup, und UEFA Europa League) tanzten. Damals hießen unsere Gegner St. Pölten (2:1/heim), Mattersburg, Rapid (jeweils 2:0 und auswärts) und Sturm Graz (2:0/heim).

Jetzt soll der vierte Sieg in Folge nach dem 3:0 in Mattersburg, dem 2:0 in Hütteldorf und dem 4:1 gegen die Steirer folgen. Mit einem vollen Erfolg würde Thorsten Fink in seiner Liga-Ära mit Altach gleichziehen (derzeit 4:3 für die Vorarlberger).  

© Bildagentur Zolles KG Larry Kayode glänzte zuletzt mit einem Doppelpack

Altach ist seit sechs Spielen sieglos

Im Hit der Runde trifft das zweitbeste Heimteam auf die zweitbeste Auswärtself. Von elf Liga-Treffen im Ländle haben wir bei sechs Niederlagen und einem Remis vier gewonnen. Den bisher letzten und einzigen seit dem Wiederaufstieg der Altacher 2014 am 3. Oktober 2015.

2:1 hieß damals der Endstand. Larry Kayode (43.) und Fabian Koch (65.) erzielten damals unsere Tore. Für den SCR traf Austria-Leihgabe Ismael Tajouri-Shradi gegen Keeper Robert Almer per Direktcorner. Vielleicht trifft „Isi“, der gegen Sturm das „bisher schönstes Tor meiner Karriere“ erzielte, wieder in Vorarlberg – aber diesmal für Violett!

„Aufgrund unserer Moral und Einstellung haben wir verdient einen Punkt geholt. Es war vielleicht ein moralischer Sieg. Wir müssen uns mehr zutrauen, die Qualität ist da“, sagte SCR-Trainer Martin Scherb nach dem 3:3 in St. Pölten und der sechsten sieglosen Runde (0-3-3/3:13 Tore) seit 11. März. Am Sonntag muss er auf die gesperrten Ngwat-Mahop und Salomon verzichten, Fink auf den Gelb/Rot-gesperrten Rotpuller.  

© Bildagentur Zolles KG Ismael Tajouri-Shradi brachte die Veilchen gegen Sturm in Führung.

Statistisches und Wissenswertes zum tipico-Bundesliga-Spiel (32. Runde) SCR Altach – FK Austria Wien (Sonntag, 16:30 Uhr, Cashpoint Arena, SR Andreas Heiß/Tirol):

Bundesliga-Gesamtbilanz Altach - Austria:

Gesamt 23 Spiele: 8-3-12 (28:37)

In Vorarlberg 11 Spiele: 6-1-4 (15:11)

In Wien 12 Spiele: 2-2-8 (12:26)

Seit dem Wiederaufstieg der Altacher 2014:

Gesamt 11 Spiele: 5-2-4 (20:17)

In Vorarlberg 5 Spiele: 3-1-1 (11:4)

Saison-Ergebnisse 2015/16 SCRA - FAK:

1:3 (auswärts/in Wien), 1:2 (heim/Altach), 2:1 (a), 2:0 (h)

Saison-Ergebnisse 2016/17 SCRA – FAK:

1:3 (a/in Wien) am 21.8.2016; Tore: Oberlin (58.) bzw. Tajouri-Shradi (23.), Friesenbichler (61., 68.)

5:1 (h/in Altach) am 6.11.2016; Tore: Ngamaleu (12.), Dovedan (42., 64.), Lienhart (75.), Oberlin (91.) bzw. Filipovic (88.)

3:1 (a) am 25.2.2017; Tore: Ngamaleu (4.), Dovedan (29., 58./Foulelfer Kadiri an Dovedan) bzw. Holzhauser (89./Foulelfer Galvao an Pires)

Tabellenplatzierungen:

SCRA: gesamt 3. Rang (15-7-9/44:42 Tore/52 Punkte) bzw. heim 2. Rang (10-3-2/25:13/33)

FAK: gesamt 2. Rang (18-2-11/59:43/56) bzw. auswärts 2. Rang (9-1-5/28:21/28)

Liga-Serien gegeneinander:

Der FAK weist vor dem insgesamt 24. Duell (12-3-8/37:28) eine deutlich positive Bilanz auf, die jedoch seit dem Wiederaufstieg der Altacher 2014 (4-2-5/17:20 – auswärts 1-1-3/4:11) leicht negativ ist. Der jüngste von insgesamt vier Auswärtssiegen (2:1) datiert vom 3.10.2015.

Aktuelle Liga-Serien:

SCRA: Ist seit sechs Runden sieglos (0-3-3), hat aber zuletzt mit dem 3:3 in St. Pölten erstmals nach 8:49 Stunden (529 Minuten) wieder ins Schwarze getroffen. In den bisher elf Frühjahrsrunden gelangen nur zwei Dreier (3:1/25.2. beim FAK und 3:0/am 11.3. gegen Mattersburg).

FAK: Hat zuletzt drei Siege (9:1 Tore) in Serie gefeiert und sogar vier der jüngsten fünf Auswärtsspiele gewonnen, alle zu null (12:0). In der Reihung 2017 nehmen wir mit einem halben Dutzend Siegen und einem Remis den vierten Platz ein.

Bilanz von Cheftrainer Thorsten Fink (seit Sommer 2015 bei Austria) gegen SCR Altach:

7 Spiele (3-0-4/11:15) damit neun von 21 möglichen Punkten geholt

3:1 (h/in Wien), 2:1 (a), 1:2 (h), 0:2 (a), 3:1 (h), 1:5 (a), 1:3 (h)

Gesamtbilanz von Trainer Fink in Bundesliga und insgesamt:

67 Bundesliga: 35-10-22 (124:91 Tore) 115 Punkte

88 Pflichtspiele: 48-12-28 (175:122)

Liga-Tore:

SCRA (44 Treffer durch 13 Schützen): je 9 Dovedan, Oberlin, 7 Ngamaleu, 4 Ngwat-Mahop, 3 Netzer, je 2 Aigner, Prokopic, Salomon, Zivotic

FAK (59/12): 13 Kayode, 9 Grünwald, je 7 Holzhauser, Tajouri-Shradi, Venuto, je 4 Filipovic, Friesenbichler, 3 Pires, 2 Rotpuller, je 1 Martschinko, Serbest; Sollbauer (WAC/Eigentor)

Liga-Assists:

SCRA: 7 Dovedan, je 4 Lienhart, Oberlin, je 3 Ngamaleu, Schreiner, Zech

FAK: 8 Venuto, 7 Grünwald, je 5 Holzhauser, Tajouri-Shradi, 4 Pires, 3 Salamon, je 2 Kayode, Stryger-Larsen, Windbichler, je 1 Filipovic, Friesenbichler, Kadiri, Serbest

Liga-Doppelpacks:

SCRA: 6 (je 2 Dovedan/beide Austria, Oberlin/Admira, St. Pölten, je 1 Netzer/Rapid, Zivotic/Mattersburg)

FAK: 4 (Friesenbichler/Altach, Grünwald/WAC, Venuto/Mattersburg, Kayode/Sturm Graz)

Liga-Kopftore:

SCRA: 10 erzielt (Ngwat-Mahop 3, Dovedan, Netzer je 2, Aigner, Salomon, Zivotic) bzw. 9 kassiert

FAK: 11 erzielt (Ligabestwert mit Rapid, Kayode 4, Filipovic, Grünwald je 2, Friesenbichler, Rotpuller, Tajouri-Shradi) bzw. 5 kassiert

Liga-Jokertore:

SCRA: 11 erzielt (Oberlin 4, Dovedan, Zivotic je 2, Aigner, Salomon, Zwischenbrugger)

FAK: 6 erzielt (Friesenbichler, Venuto je 2, Kayode, Tajouri-Shradi)

Liga-Standardtore:

SCRA: 15 erzielt (4 Elfer, 1 Freistoß, 3 Kopf nach Freistoß, 1 nach Freistoß, 2 Kopf nach Corner, 1 nach Corner, 1 Abschlag, 2 Outeinwürfe) bzw. 15 kassiert (3 E., 1F., 3 K.n.F., 3 n.F., 2 K.n.C., 3 n.C.)

FAK: 23 erzielt (Ligabestwert/6 E., 5 F., 3 K.n.F., 1 n.F., 5 K.n.C., 3 n.C.) bzw. 6 kassiert (2 E., 1 F., 1 n.F., 2 K.n.C.)

Liga-Elfertore:

SCRA: 4 von 4 verwertet (Aigner, Dovedan, Ngamaleu, Oberlin) bzw. 3 aus 3 kassiert

FAK: 6 aus 7 verwertet (Holzhauser 5, Venuto 1/einmal Stange) bzw. 2 aus 2 kassiert

Liga-Tore vor und nach der Pause:

SCRA: 19 in erster und 25 in zweiter Hälfte erzielt bzw. 17/25 kassiert

FAK: 17/42 erzielt bzw. 12/31 kassiert

Liga-Tore in ersten 15 Minuten:

SCRA: 9 erzielt bzw. 6 kassiert

FAK: 1 erzielt (Venuto) bzw. 3 kassiert

Liga-Tore ab 76. Minute (plus Nachspielzeit):

SCRA: 12 erzielt bzw. 9 kassiert

FAK: 18 erzielt (Ligabestwert) bzw. 10 kassiert

Liga-Ausschlüsse:

SCRA: 4 (Salomon/Rot, Galvao, Janeczek, Ngamaleu/je Gelbrot)

FAK: 1 (Rotpuller/GR)

Liga-Einsätze:

SCRA (bisher 25 Spieler aufgeboten): 30 Jäger (dreimal ausgewechselt), 29 Netzer (2 a), je 27 Lukse (1 a), Lienhart (zweimal eingewechselt), Dovedan (16 a/7 e), Salomon (4 a/9 e/1 Rot), 26 Galvao (3 a/1 Gelbrot), je 25 Zech (1 a), Ngwat-Mahop (5 a/3 e)

FAK (25): 31 Grünwald (2 a/3 e), 30 Holzhauser (14 a), je 29 Kayode (16 a/6 e), Pires (10 a/4 e), Serbest (6 a/2 e), Venuto (15 a/3 e), 28 Rotpuller (3 a/1 Gelbrot), je 27 Filipovic (2 a), Friesenbichler (4 a/17 e), Tajouri-Shradi (5 a/17 e), 25 Stryger-Larsen (1 a), 22 Hadzikic (voll)

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 15 34
2. SK Puntigamer Sturm Graz 15 32
3. SK Rapid Wien 15 29
4. FC Flyeralarm Admira 15 22
5. LASK 15 20
6. FK Austria Wien 15 19
7. CASHPOINT SCR Altach 15 16
8. RZ Pellets WAC 15 14
9. SV Mattersburg 15 14
10. SKN St. Pölten 15 4
» zur Gesamttabelle