Profimannschaft 27.05.2017, 08:54 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

LARSEN-APPELL FÜR FINALE: „AUFSTEHEN UND ZUSAMMENSTEHEN!“

Die Entscheidung, wer sich mit dem inoffiziellen Titel eines Vizemeisters in der tipico-Bundesliga-Saison 2016/17 schmücken darf, ist im Fernduell zwischen FK Austria Wien und Sturm Graz auf die letzte Runde vertagt worden. Unsere Veilchen haben es immer noch selbst in der Hand!

© Bildagentur Zolles KG Larsen-Appell für Finale: „Aufstehen und zusammenstehen!“

Sind die beiden Rivalen auch nach der letzten Runde am Sonntag 16:30 Uhr, was Punkte und Tordifferenz betrifft, gleich, dann sind die Veilchen, die bei der Admira antreten, weiterhin auf Rang zwei. Denn mit 66 haben sie um elf Treffer mehr als der SK Sturm erzielt, der beim WAC gastiert.
 
Jens Stryger Larsen gab schon kurz nach dem bitteren 2:3 am Feiertag gegen Meister RB Salzburg im Happel-Stadion einen Appell für ein violettes Happy end aus: „Aufstehen und zusammenstehen!“ Er weiß, dass „die letzte Partie nach dieser Niederlage hart werden“ würde.
 
„Wir wollen unbedingt diesen zweiten Platz schaffen und müssen dieses Spiel gewinnen“, sagt unser Rechtsverteidiger. Man sei voll auf dieses letzte Spiel fokussiert und auf alles vorbereitet, ergänzt der 26-Jährige.
 
„Vollgas geben, Vertrauen haben, dann schaffen wir das auch“, ist Stryger Larsen überzeugt und optimistisch. „In diesem Match muss jeder von uns alles geben“, beschwört er den violetten Geist. Jeder wird bereit sein, 100 und mehr Prozent zu geben.
 
In den drei Tagen bis zum „Finale“ wird das 2:3 aufgearbeitet, analysiert und aus den Köpfen der Spieler sein. Dazu meint unser Däne: „Wir haben auch schon in der Europa League gezeigt, dass wir kurz nach Rückschlägen gute Partien abgeliefert haben.“
 
Austria ist gerüstet für den letzten Kampf der Saison, vor dem sowohl wir als auch Sturm Graz die Fahrkarte in die Qualifikation zur UEFA Europa League ja bereits fix in der Tasche haben. Dass wir zuletzt zweimal gegen die Admira verloren haben, bedeutet nichts.
 
Das 1:2 im Viertelfinale zum ÖFB-Samsung-Cup am 5.4. und das 0:2 am 1.4. in der Liga kassierten wir im Happel-Stadion. In der BSFZ-Arena sieht unsere jüngste Bilanz nämlich ganz anders aus: Dort sind die Veilchen seit 30.8.2014 (1:2) vier Matches ungeschlagen!
 
Seit damals gab es ein 1:1, ein 1:0, 3:0 und 2:0. Wenn diese Statistik kein gutes Omen ist! Unser Blick muss jedoch nach vorne gerichtet sein. Das fordert auch Larsen: „Wir dürfen nicht zurückschauen, was gegen die Südstädter zuletzt war“.
 
Jens möchte mit einem Erfolgserlebnis ins Nationalteam seiner Heimat einrücken. Die Dänen bestreiten ein freundschaftliches Länderspiel in Kopenhagen gegen Deutschland (6.6./20:45 Uhr live ZDF) und ein EM-Quali-Match am 10.6. in Kasachstan (Almaty/MESZ 18:00 Uhr).
 
Unser Verteidiger, der seit Sommer 2014 ein Violetter ist, steht am Sonntag vor seinem insgesamt 76. Pflichtspiel (bisher 2 Tore/7 Assists) im Austria-Dress. In dieser Saison hat er schon 42 Einsätze (3 Assists) absolviert, davon 28 in der tipico-Bundesliga.