Frauenfußball 02.05.2017, 11:16 Uhr
© Martina Schneeweiß © Martina Schneeweiß

FRAUENTEAM FEIERT DRITTEN SIEG IN SERIE

Das 2:1 auswärts gegen Bergheim ist der vierte volle Erfolg in der fünften Frühjahrspartie. „Die kämpferische Leistung, der Siegeswille und das Zweikampfverhalten waren toll, nur an der Chancenauswertung müssen wir noch arbeiten“, resümiert der sportliche Leiter Walter Weiss.

© Martina Schneeweiß Frauenteam feiert dritten Sieg in Serie

Die Tabelle der ÖFB Frauen Bundesliga

Die Violetten gingen nach exakt einer Viertelstunde in Führung. Stefanie Kremener war bei einer Freistoßflanke von Birgit Gumpenberger an der zweiten Stange zur Stelle und köpfelte zum 1:0 ein. Die beiden Teams lieferten sich in der Folge bis zur Pause einen offenen Schlagabtausch mit einigen guten Torchancen.

© Martina Schneeweiß

Landhaus erspielt sich zahlreiche Top-Chancen

Das 2:0 gelang aber erst nach dem Seitenwechsel. Charlotte Raimerth versenkte den Ball bei einem Corner per Kopf. Danach drängte USC Landhaus auf das dritte Tor. Ein Raimerth-Kopfball wurde auf der Linie geklärt. Kremener vergab zwei gute Möglichkeiten. Prvulovic sorgte mit Freistößen für Gefahr. Gumpenberger vergab einen Elfmeter, nachdem Kremener zuvor gelegt worden war.

© Martina Schneeweiß

‚Der Sieg hätte noch höher ausfallen können‘

So wurde das Match nach dem Anschlusstreffer von Bergheim in der 83. Minute noch einmal spannend. „Wir hatten die Möglichkeit, das Spiel vorzeitig zu entscheiden und den Sack zuzumachen. Wie es dann meistens ist, bekommst du noch ein Gegentor und das Zittern beginnt. In Summe war es sicher ein verdienter Sieg, der durchaus höher hätte ausfallen können“, resümiert Weiss.

© Martina Schneeweiß

Aufstellung

El Dahaibiova; Schneeweiß; Winkler; Raimerth; Sochor; Karkac (81. Grgic); Mädl; Kremener; Gumpenberger (89. Stefanek); Kovar (73. Stockhammer); Prvulovic.