Bundesliga 28.04.2017, 13:34 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

FINK: ‚JETZT MÜSSEN WIR DA SEIN‘

Die Bundesliga-Saison biegt in die Zielgerade ein. In den beiden direkten Duellen mit Sturm (Samstag, 16:00 Uhr, Happel-Stadion) und Altach (Sonntag, 7. Mai, 16:30 Uhr) kann im Kampf um die Europacup-Tickets eine Vorentscheidung fallen. Cheftrainer Thorsten Fink hofft gegen die Steirer auf einen Heimsieg: „Die Mannschaft hat wieder Fahrt aufgenommen.“

© Bildagentur Zolles KG Fink: ‚Jetzt müssen wir da sein‘

Jetzt Tickets sichern.

„Es geht auf die Zielgerade zu. In dieser Phase müssen wir die entscheidenden, direkten Duelle gewinnen. Die Spieler merken – das Ziel, die Europacup-Plätze sind in Sicht. Jetzt müssen wir da sein. Mit einem Sieg können wir uns von Sturm absetzen“, sagt Fink. Der FK Austria Wien liegt momentan auf dem angepeilten zweiten Tabellenplatz, mit einem vollen Erfolg am Samstag (16:30 Uhr, im Happel-Stadion) wächst der Vorsprung auf die Grazer auf fünf Punkte.

Der Derbysieg aus der Vorwoche gibt dem ganzen Team Selbstvertrauen, die Stimmung war unter der Woche beim Training in Steinbrunn top: „Die Mannschaft hat gemerkt, dass wir im Derby klar besser waren. Wir hätten noch höher gewinnen können. Wir haben viel Selbstvertrauen und wissen auch, dass wir die letzten drei Heimspiele gegen Sturm gewonnen haben“, schildert Fink.

‚Spielweise im Derby hat der Mannschaft Spaß gemacht‘

Taktisch traten die Veilchen im Derby leicht verändert auf, das 4-3-3-Spielsystem führte zum Erfolg: „Wir können hinten sehr kompakt stehen und schnell nach vorne spielen. Die Prioritäten haben sich bei uns leicht verschoben, ich denke, die Spielweise im Derby hat der Mannschaft sehr viel Spaß gemacht“, erklärt der Chefcoach, der in Bezug auf Samstag anmerkt:

„Sturm Graz ist eine Spitzenmannschaft der Liga – sie werden auch viel für die Offensive machen. Wir werden auch im Ballbesitz bleiben. wenn wir den Ball im Mittelfeld gewinnen, wollen wir aber auch schnell nach vorne spielen.“

Personell wird sich bei den Veilchen im Vergleich zum Derby wenig verändern. Ismael Tajouri-Shradi wird den verletzten Lucas Venuto auf der Außenbahn ersetzen: „Tajouri brennt auf dieses Match– er ist auch im Derby direkt gut ins Spiel gekommen.“

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 15 34
2. SK Puntigamer Sturm Graz 15 32
3. SK Rapid Wien 15 29
4. FC Flyeralarm Admira 15 22
5. LASK 15 20
6. FK Austria Wien 15 19
7. CASHPOINT SCR Altach 15 16
8. RZ Pellets WAC 15 14
9. SV Mattersburg 15 14
10. SKN St. Pölten 15 4
» zur Gesamttabelle