Bundesliga 12.05.2017, 14:20 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

FINK: ‚WIR WOLLEN UNSERE CHANCE NUTZEN‘

Der FK Austria Wien kann im Heimspiel gegen SV Ried (Samstag, 18:30 Uhr) im Kampf um die Europacup-Tickets vorlegen. Sturm und Altach treffen am Sonntag direkt aufeinander. Cheftrainer Thorsten Fink warnt: „Ried ist im Moment in einer guten Verfassung, hat in Salzburg einen Punkt geholt und das letzte Spiel gewonnen“, fügt aber prompt selbstbewusst hinzu: „auch wir haben sehr viel Selbstvertrauen.“

© Bildagentur Zolles KG Fink: ‚Wir wollen unsere Chance nutzen‘

Jetzt Tickets sichern!

Die Veilchen holten in den letzten vier Spielen zehn Punkte und verschafften sich damit eine sehr gute Ausgangsposition für die letzten vier Runden. „Mit den Leistungen in den letzten vier Wochen können wir sehr zufrieden sein, wir haben viel Selbstvertrauen getankt. Trotzdem wissen wir, dass wir noch nichts erreicht haben“, sagt Chefcoach Thorsten Fink.

In der Endphase der Saison geht es um die Europacup-Tickets, Platz zwei wird angestrebt, Rang drei ist das Minimalziel. Drei Punkte beträgt der Vorsprung der zweitplatzierten Austria (57 Punkte) auf Sturm (54), Altach (53) folgt mit vier Zählern Abstand auf Platz vier. „Wir wollen unsere Chance nützen, um den Klub so schnell wie möglich in die Europacup-Qualifikation zu bringen.“

Fink warnt vor dem Tabellenschlusslicht: „Am Ende der Saison gegen eine Mannschaft zu spielen, die gegen den Abstieg kämpft, ist immer schwierig. Ried ist im Moment in einer guten Verfassung und spielt unter ihrem neuen Trainer sehr gut Fußball, ist gut organisiert“, erklärt der Chefcoach, der weiß, worauf es ankommen wird: „Ich glaube, dass unsere Angreifer gut drauf sind, Chancenverwertung ist immer ein wichtiges Thema. Wir müssen aber vor allem auch wieder defensiv top arbeiten.“

In der Defensive wird es gezwungenermaßen zu einigen Umstellungen kommen. Petar Filipovic, Jens Stryger Larsen (beide gesperrt) und Christoph Martschinko (verletzt) fallen aus. Lukas Rotpuller kehrt nach seiner Gelbsperre zurück und wird wohl gemeinsam mit Abdul Kadiri Mohammed das Innenverteidiger-Duo bilden. Auch Thomas Salamon und David de Paula haben gute Chancen auf einen Platz in der Startelf. „Unser Vertrauen gilt diesen Spielern. Ich bin guter Dinge, dass sie ihre Leistung bringen“, betont Fink.

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. SK Puntigamer Sturm Graz 12 28
2. FC Red Bull Salzburg 12 25
3. SK Rapid Wien 12 22
4. FK Austria Wien 12 18
5. FC Flyeralarm Admira 12 18
6. LASK 12 16
7. CASHPOINT SCR Altach 12 16
8. RZ Pellets WAC 12 12
9. SV Mattersburg 12 7
10. SKN St. Pölten 12 2
» zur Gesamttabelle