Profimannschaft 31.03.2017, 08:30 Uhr
© Bildagentur Zolles KG © Bildagentur Zolles KG

STATISTIK: ZUM 241. MAL SPIELEN AUSTRIA UND ADMIRA UM PUNKTE

Für den FK Austria Wien und den FC Flyeralarm Admira geht es nach der vierzehntägigen Länderspielpause mit einer englischen Woche weiter. Die zwei Klubs treffen dabei innerhalb von nur vier Tagen gleich zweimal im Happel-Stadion aufeinander.

© Bildagentur Zolles KG Statistik: Zum 241. Mal spielen Austria und Admira um Punkte

Am Samstag (18:30 Uhr) in der 27. Runde der tipico-Bundesliga und am Mittwoch (18:00 Uhr) im Viertelfinale des ÖFB-Samsung-Cups. In der Meisterschaft kommt es schon zum insgesamt 241. Duell. Seit Gründung der Bundesliga ist es das 137. Match.

Die Statistik spricht da und dort jeweils klar für unsere Veilchen. In den vergangenen sechs Matches haben wir nur eine Niederlage (4-1-1/11:4 Tore) erlitten. Für diese möchten wir gerne Revanche nehmen. Im Prater verloren wir nämlich am 24.9.2016 knapp 1:2.

Auch wenn wir zuletzt in der Südstadt 2:0 gewonnen haben, gilt es für die Violetten vor eigenem Publikum um Rehabilitierung. Auch für die zuletzt in Salzburg erlittene höchste Liga-Niederlage seit dem 13.4.1998 (auch 0:5 in Graz gegen Sturm).

Gegner in diesem Jahr noch ohne Niederlage

Die Admiraner sind die bisher letzte Mannschaft, die Spitzenreiter RB Salzburg geschlagen hat! Das war am 27.11.2016 in der Mozartstadt (1:0). Neben dem Meister und uns haben sie außer Mattersburg (1:0) auch Sturm Graz (2:0) auswärts auf ihrer Abschussliste.

Mit neun Punkten Rückstand auf die „Bullen“ haben wir ab sofort den Fokus auf die neuerliche Qualifikation für die UEFA Europa League gerichtet. Als Tabellendritter weisen wir nur zwei Punkte weniger als SCR Altach auf. Die Trauben, sprich Zähler, hängen gegen die Admira aber hoch.

Die Niederösterreicher sind unter ihrem neuen Trainer Damir Buric wie die Salzburger im laufenden Kalenderjahr noch ohne Niederlage (2-4-0/5:3) und auf Rang fünf vorgestoßen. Dennoch peilen unsere Veilchen im vierten Heimspiel 2017 den zweiten Sieg (nach dem 3:0 gegen den WAC) an.

© Bildagentur Zolles KG Raphael Holzhauser erzielte per Elfer den 2:0-Endstand in der Südstadt.

Statistisches und Wissenswertes zum tipico-Bundesliga-Spiel (27. Runde) FK Austria Wien – FC Flyeralarm Admira (Samstag, 18:30 Uhr, Happel-Stadion, SR Christopher Jäger/Sbg.):

Bundesliga-Gesamtbilanz FAK - FCA:

Insgesamt 136 Spiele: 85-21-30 (302:147 Tore)

Daheim 68 Spiele: 51-9-8 (173:60)

Auswärts 68 Spiele: 34-12-22 (129:87)

Alle Meisterschaftsduelle FAK - FCA:

Insgesamt 240 Spiele: 136-33-71 (558:350)

Daheim 120 Spiele: 77-13-30 (302:165)

Auswärts 120 Spiele: 59-20-41 (256:185)

Tabellenplatzierungen:

FAK: gesamt 3. Rang (15-2-9/49:38 Tore) 47 Punkte bzw. heim 3. Rang (8-1-4/26:17) 25

FCA: gesamt 5. Rang (9-6-11/24:38) 33 Punkte bzw. auswärts 5. Rang (4-3-6/11:21) 15

Ligaergebnisse 2016/17 FAK – FCA:

1:2 (h/Happel-Stadion) am 24.9.2016; Tore Tajouri-Shradi (36.) bzw. Sax (13.), Monschein (63.)

2:0 (a/Südstadt) am 3.12.2016; Tore: Kayode (69.), Holzhauser (88./Foulelfer)

Ligaergebnisse 2015/16 FAK – FCA:

1:0 (auswärts/Südstadt), 1:1 (heim/Generali-Arena), 3:0 (a), 3:1 (h)

Ligaserien gegeneinander:

Die Austria verlor von den vergangenen sechs Duellen nur eines (4-1-1/11:4 Tore) und zwar am 24.9.2016 im Happel-Stadion 1:2. Auch in den jüngsten 35 Treffen ist die Bilanz hochpositiv (24-5-6), wobei in diese Zeit auch der Sieg im Cupfinale 2009 (3:1 n.V. in Mattersburg) fiel.

Aktuelle Ligaserien:

FAK: Nur zwei Niederlagen in den jüngsten sieben Runden (4-1-2/14:9), wobei das 0:5 in Salzburg vor einer Woche die höchste Liga-Niederlage seit 13.4.1998 (0:5 in Graz gegen Sturm) bedeutete.

FCA: Schon sieben Runden seit dem 0:2 in Mattersburg am 10.12.2016 ungeschlagen (2-5-0/7:5). Das bedeutet, dass der in der Winterpause geholte neue Trainer Damir Buric noch ohne Niederlage (2-4-0/5:3) ist. 

Bilanz von FAK-Cheftrainer Thorsten Fink gegen FCA:

6 Spiele: 4-1-1/11:4 Tore) 13 von 18 möglichen Punkten geholt

1:0 (a), 1:1 (h), 3:0 (a), 3:1 (h), 1:2 (h), 2:0 (a)

Gesamtbilanz unter Fink in der Meisterschaft:

62 Spiele: 32-10-20 (114:86) 106 Punkte

31 Heimspiele: 16-6-9 (56:42) 54 Punkte

Ligatore:

FAK (49 Tore/durch 12 Schützen): 9 Kayode, 8 Grünwald, 7 Holzhauser, je 6 Tajouri-Shradi, Venuto, 4 Friesenbichler, 3 Filipovic, 2 Rotpuller, je 1 Martschinko, Pires, Serbest; Sollbauer (WAC/Eigentor)

FCA (24/9): 9 Monschein, 4 Knasmüllner, 3 Sax, je 2 Ebner, Grozurek, je 1 Lackner, Spiridonovic, Starkl; Mahrer (SVM/Eigentor)

Ligaassists:

FAK: 7 Venuto, 6 Grünwald, 4 Tajouri-Shradi, je 3 Salamon, Holzhauser, je 2 Kayode, Stryger-Larsen, Pires, Windbichler, je 1 Filipovic, Friesenbichler, Kadiri, Serbest

FCA: 4 Ebner, je 3 Knasmüllner, Monschein, je 2 Bajrami, Wostry

Ligadoppelpacks:

FAK: 3 (Friesenbichler/Altach, Grünwald/WAC, Venuto/Mattersburg)

FCA: 1 (Ebner/WAC)

Ligakopftore:

FAK: 11 erzielt (Kayode 4, Grünwald, Filipovic je 2, Friesenbichler, Rotpuller, Tajouri-Shradi) bzw. 5 kassiert

FCA: 1 erzielt (Ebner) bzw. 7 kassiert 

Ligajokertore:

FAK: 6 (Friesenbichler, Venuto je 2, Kayode, Tajouri-Shradi)

FCA: 3 (Grozurek, Sax, Starkl) 

Ligastandardtore:

FAK: 21 erzielt (Ligabestwert/6 Elfer, 4 Freistöße, 5 Kopf nach Corner, 3 Kopf nach Freistoß, 1 nach Freistoß, 2 nach Corner) bzw. 4 kassiert (1 E., 1 F., 2 K.n.C.)

FCA: 2 erzielt (2 E.) bzw. 12 kassiert (4 E., 3 K.n.C., 2 n.C., 2 K.n.F., 1 n.F.)

Ligatore vor und nach der Pause:

FAK: 11 in erster und 38 zweiter Hälfte erzielt bzw. 10/28 kassiert

FCA: 7/17 erzielt bzw. 17/21 kassiert

Ligatore in ersten 15 Minuten:

FAK: 1 erzielt (Venuto) bzw. 3 kassiert

FCA: 2 erzielt (Sax, Monschein) bzw. 5 kassiert

Ligatore ab 76. Minute (plus Nachspielzeit):

FAK: 18 erzielt (Ligabestwert) bzw. 10 kassiert

FCA: 7 erzielt bzw. 11 kassiert

Ligaelfmeter:

FAK: 6 aus 7 verwertet (Holzhauser 5/5, Venuto 2/einmal Stange) bzw. 1 aus 1 kassiert

FCA: 2 aus 2 verwertet (Spiridonovic, Knasmüllner) bzw. 4 aus 5 kassiert 

Ligaausschlüsse:

FAK: 0

FCA: 2 (Toth/Rot, Wostry/Gelbrot) 

Ligaeinsätze:

FAK (bisher 25 Spieler aufgeboten): 26 Grünwald (zweimal aus-/dreimal eingewechselt), je 25 Holzhauser (12 a), Venuto (12 a/3 e), Pires (8 a/4 e), je 24 Kayode (12 a/ 6 e), Serbest (5 a/2 e), je 23 Rotpuller (3 a), Tajouri-Shradi (3 a/15 e), je 22 Filipovic (2 a), Friesenbichler (4 a/12 e), 21 Stryger-Larsen ( 1 a)

Tabelle
Pl. Mannschaft Spiele Pkt
1. FC Red Bull Salzburg 15 34
2. SK Puntigamer Sturm Graz 15 32
3. SK Rapid Wien 15 29
4. FC Flyeralarm Admira 15 22
5. LASK 15 20
6. FK Austria Wien 15 19
7. CASHPOINT SCR Altach 15 16
8. RZ Pellets WAC 15 14
9. SV Mattersburg 15 14
10. SKN St. Pölten 15 4
» zur Gesamttabelle